Berichte 2019

DRK-Betreuungsdienst der Zukunft Als wichtiger Akteur im Katastrophenschutz ist es Aufgabe des DRK-Betreuungsdienstes, Menschen in Notlagen, die keine sofortige akutmedizinische Behandlung benötigen, Hilfe anzubieten.

Anmeldung

Die rollende Arztpraxis des Deutschen Roten Kreuzes 17.03.2019
Ersten Rotkreuzler im Landkreis Esslingen darauf eingewiesen.
MMVe Die „Mobile Medizinische Versorgungseinheit (MMVe)“, bestehend aus einer rollende DRK Arztpraxis und einem Infektions-KTW, war erstmal nur eine Idee, um im Bedarfsfalle als weiteres Puzzleteil der DRK-Bundesvorhaltung zur Förderung der Resilienz Kritischer Infrastrukturen in Notlagen, Krisen und Katastrophen eingesetzt werden zu können. Im Juli 2017 wurde dieses System vorgestellt und bereits an diesem Wochenende die ersten Rotkreuzler aus den Reihen des DRK Landesverband Baden-Württemberg darauf eingewiesen.

Vier System-Einheiten konnten auch Dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Fernsehlotterie durch das Generalsekretariat vom Deutschen Roten Kreuz beschafft und dezentral im Bundesgebiet stationiert werden. Eine System-Einheit steht im DRK Zentrallager in Kirchheim unter Teck und wird durch die Einsatzkräfte der Kreisverbände Esslingen und Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V. vom Deutschen Roten Kreuz betreut. Sie können innerhalb von 24 Stunden an jedem Ort in Deutschland einsatzbereit sein und autark betrieben werden. Zwei DRK-Einsatzkräfte können die Einheit binnen zwei Stunde in Betrieb nehmen. Zu jeder rollenden Praxis gehört auch ein sogenannter Infektions-Krankentransportwagen, der bis zu zwei liegende Patienten transportieren kann. Die Fahrzeuge wurden so ausgerüstet, dass sich die Patientenräume nach einem Transport selbst desinfizieren können.

Einweisung MMVe
An diesem Wochenende wurden Helfer des DRK-Kreisverband Esslingen und dem DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim e.V. auf das neue Konzept der Mobilen Medizinischen Versorgungseinheit (kurz MMVe) geschult.

Es gibt deutschlandweit nur vier dieser Einheiten.
Die Standorte sind Berlin, Kiel, Hessen und Kirchheim unter Teck - DRK Zentrallager Hohes Reisach

Die MMVe besteht aus
• Sattelauflieger mit mobiler Arztpraxis
• Infektions-KTW

Es handelt sich um eine komplett ausgestattete Arztpraxis für die medizinische Versorgung vor Ort z.B. nach Überschwemmungen, aber auch bei Groß-Events, kann hier dem Arzt eine fachgerechte Umgebung geboten werden.

Sie kann autark eingesetzt werden, auch nach dem Ausfall kritischer Infrastrukturen wie Strom und Wasser. Dadurch kann die medizinische Versorgung in großen und lang anhaltenden Betreuungslagen gesichert werden.

Die MMVe ist ausgestattet mit Sonographiegerät, EKG, Labor und Sterilisationseinrichtungen.
Es werden medizinische Verbrauchsmaterialien, Verbandstoffe und Medikamente für ca. 7 Tage mitgeführt.

Die mobile Arztpraxis ist wie folgt ausgestattet:
• Zwei Behandlungsräumen,
• sowie eine Anmeldung mit Wartebereich
• Behinderten und rollstuhlgerechter Zugang durch eine Treppenraupe
• Integrierte Wasserversorgung - 200 Liter Trinkwassertank, sowie Möglichkeit der externen Einspeisung inkl. Wasseraufbereitungsanlage
• Funktionsfähigkeit der MMVe im Temperaturbereich von 20°C bis +40°C durch leistungsstarke Klimaanlagen – Innenraumtemperatur 23°C
• Aufbauzeit durch zwei Helfer in zwei Stunden bis zur vollen Betriebsbereitschaft.

Besatzung:
• 1 Arzt
• 1 MFA
• 1 RS
20190317 - 01
20190317 - 02
20190317 - 03
20190317 - 04

Anmeldung

Erste Hilfe Ausbildung im Rahmen der Truppmannausbildung in Leinfelden-Echterdingen 23.02.2019
20190223 Alle zwei Jahre findet in Leinfelden-Echterdingen eine Truppmannausbildung für den gesamten Landkreis Esslingen unter der Leitung der FFW Leinfelden-Echterdingen statt. Hier arbeitet die Feuerwehr eng mit dem DRK Leinfelden-Echterdingen zusammen. Während dieser Grundausbildung für Feuerwehrmänner und –Frauen, müssen die Teilnehmer auch eine 20 Unterrichtseinheiten dauernde Erste Hilfe Ausbildung absolvieren.

Es werden grundlegende Dinge wie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung, das Herstellen einer Seitenlage, das Stillen einer starken Blutung und das richtige vorgehen am Notfallort beigebracht. Außerdem lernen die Anwärter die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, sowie den Einsatz verschiedener Rettungsmöglichkeiten wie Spineboard, Trage, Rettungstuch oder Schleifkorbtrage kennen. An zwei Samstagen und einem Montagabend wurde viel praktisch geübt, aber auch theoretisches Hintergrundwissen vermittelt.

Das DRK LE wünscht den Teilnehmern der Grundausbildung einen erfolgreichen Abschluss und freut sich auf gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren.

Anmeldung

Die Zahlen des letzten Jahres vorgestellt und schon ein Einsatz für die nächste Statistik 02.02.2019
20190202 Noch vor wenigen Minuten hatte der Abteilungskommandant der Feuerwehrabteilung Leinfelden seine Hauptversammlung beendet und man stand noch bei einem gemütlichen Getränk zusammen. Da piepsten schon die Digitalen-Meldeempfänger „Brand 3 Leinfelden“.

Beim Ausrücken der Einsatzkräfte wurde durch die Leitstelle mitgeteilt, dass es sich vermutlich um einen Kamin- bzw. Kellerbrand handelt. Ein 82-jähriger Bewohner hatte eine Rauchentwicklung bemerkt. Im Keller hatte sich auf Grund der Hitzeentwicklung ein Holzbalken im Bereich der Brandschutztüre entzündet. Die sofort eingeleiteten Selbstlöschversuche schlugen fehl und die Feuerwehr sowie das DRK wurde alarmiert.

Verletzt wurde glücklicher Weise niemand, da die Bewohner den Rauch noch rechtzeitig entdeckten – dies hätte auch anders ausgehen können.

Anmeldung

40 Jahre DRK Kleiderkammer 29.01.2019
20190129 Nach 40 Jahren ist unsere Kleiderkammer seit Ende 2018 geschlossen. Leider war es nicht möglich, ehrenamtliche Helfer zu finden, die die Kleiderkammer im Namen des DRK weiter betreiben.

Im Rahmen einer kleinen Feier wurden die seit vielen Jahren für die Kleiderkammer ehrenamtlich tätigen Damen geehrt. Frau Götz, Frau Held, Frau Schäfauer und Frau Wach(v.l.n.r.) erhielten für besondere Verdienste die Ehrennadel in Bronze des DRK Kreisverbandes überreicht. Der DRK Ortsverein spricht seinen besonderen Dank und Anerkennung für die langjährige, zuverlässige Arbeit in der Kleiderkammer aus.

Mit Unterstützung des Amtes für soziale Dienste ist es uns gelungen eine Lösung zu finden, um das Angebot der Kleiderkammer fortzuführen. Voraussichtlich wird eine Gruppe von Frauen des AK Asyl in diesem Frühjahr die neue „Kleiderkammer LE“ wieder eröffnen.

Bitte beachten Sie hierzu die Veröffentlichungen in der lokalen Presse.

Anmeldung

Gerade noch Christbäume gesammelt, jetzt bei einem Brandeinsatz 12.01.2019
20190112 Gerade noch fuhren die DRK`ler aus Leinfelden-Echterdingen durch die Straßen, als kurz vor 11 Uhr die Melder piepsten und sie zu einem Brand nach Stetten gerufen wurden. Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte konnte man eine starke Rauchentwicklung und sogar Flammen erkennen.

Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr im Gebäude, alle konnten rechtzeitig das Gebäude verlassen. Zwei Katzen wurden durch die Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet.

Die Anwohner wurden durch die Einsatzkräfte des DRK betreut und eine Person durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Nach nicht ganz zwei Stunden kehrten die DRK Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen zurück und sammelten weiter Christbäume ein.

Anmeldung

Christbaumsammlung am 12. Januar 2019
20190112 Das DRK Leinfelden-Echterdingen sammelt am Samstag ab 9 Uhr ausgediente Christbäume gegen eine geringe Spende von 3 Euro pro Christbaum ein. Zu den Sammelgebieten gehören Leinfelden, Unter- und Oberaichen, sowie Stetten.

Bitte stellen Sie Ihren Christbaum ohne Weihnachtsschmuck und Christbaumständer am Samstag, 12.1., ab 9 Uhr gut sichtbar am Straßenrand zur Abholung bereit. Versehen Sie diesen bitte mit dem Abreisszettel aus dem letzten Amtsblatt oder einem Zettel mit Ihrer Adresse.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur rechtzeitig und gut sichtbar bereitgestellte Christbäume mitgenommen werden und in jeder Straße nur einmal gesammelt werden kann. Die Christbäume werden zur Kompostieranlage Stetten gebracht.

Bitte kein Geld an den Bäumen befestigen, es erreicht eventuell nicht diejenigen, für welche Sie es gedacht haben. Die Helfer holen die Entschädigung bei Ihnen ab.
Zusätzlich bittet die Stadtverwaltung nachdrücklich darum, keine ausgedienten Nadelbäume wild im Stadtgebiet oder in der freien Landschaft abzulagern. Tragen Sie bitte dazu bei, die Landschaft und das Stadtbild sauber zu halten.
20181221_Amtsblatt_Seite_8.pdf
Anmeldung

Im Jahr 2018 an 407 Terminen ehrenamtlich im Einsatz 03.01.2019
20190103 Die DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen kann wieder auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurückblicken. Zu den regelmäßigen Dienstabenden in den einzelnen Ortsgruppen kommen noch viele weitere Veranstaltungen, Besprechungstermine und Einsätze zusammen, wo wir für Sie unterwegs sind.

Die Aktivitäten gliedern sich wie folgt:
• 183 Sanitätsdienste in LE und über die Stadtgrenzen hinaus
• 83 Einsätze
• 11 Blutspendeaktionen
• 34 Altpapiercontainer
• 1 Christbaumsammelaktion
• 8 Aktionen zum Austragen des Müll-ABC in LE
• 18 Erste Hilfe und EH-Kind-Kurse für die Bevölkerung
• 4 Ausbildungstermine für die Feuerwehr LE
• 13 Interne Aus-/Fortbildungen
• 39 Besprechungstermine in LE, auf Kreis- und Landesverbandsebene
• 4 Versammlungstermine

• Insgesamt 1.548 Hilfeleistungen und 64 Transporte

Und dies alles EHRENAMTLICH und in der Freizeit unserer Helferinnen und Helfer, welche sich oft nur mit dem Dank der Hilfesuchenden laben.

Wenn Sie näheres über die einzelnen Aktivitäten erfahren möchten, sprechen Sie uns einfach an oder kommen Sie zu unserer nächsten Jahreshauptversammlung. Vielleicht möchten Sie sich auch unserer tollen Arbeit anschließen, wir freuen uns um jede helfende Hand.
Bericht_der_Bereitschaft_LE_2018.pdf
Anmeldung

Tödlicher Unfall im Nebel auf der B27 höhe Aichtal 01.01.2019
Als viele nach der Silvesterfeier ins Bett gehen wurden Kräfte der Einsatzeinheit 4 (Filder) in die nebliche Nacht alarmiert.
20190101 - 01 Die Einsatzkräfte der Module Erstversorgung, Betreuung, Transport und Führung wurden zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B27 in höhe Aichtal kurz nach 01:30 Uhr alarmiert. Ausgelöst durch einen kleinen Auffahrunfall ereignete sich eine kleine Katastrophe mit mehreren kollidierten Fahrzeugen, 21 Verletzten, 16 zu betreuenden Personen und zwei Todesfällen.

Die nachalarmierten ehrenamtlichen Kräfte unterstützten den Rettungsdienst bei mehreren Transporten, organisierten den Bereitstellungsraum für nachrückende Einsatzfahrzeuge, bauten eine Betreuungsstelle auf und unterstützten die Kräfte der PSNV-Gruppe (Notfallnachsorgedienst) bei der Betreuung der unverletzten Personen.

Die letzten Einsatzkräfte konnten um 07:00 Uhr nach einer langen Nacht und vielen unvergesslichen Eindrücken wieder nach Hause gehen.

Anmeldung
Notruf: 112
Notruftafel / DRK Ortsverein LE
Blutspendentermine
Tag/Datum: 25.03.2019
Uhrzeit: 14:30 bis 19:30 Uhr
Wo: Christophstraße 11, Feuerwehrhaus Echterdingen

weitere Termine
http://www.blutspende.de
Kontakt
DRK Ortsverein
Leinfelden-Echterdingen
Weilerwaldstraße 4
70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel.: 07 11 / 75 55 00
vorstand(at)drk-le.org
bereitschaft(at)drk-le.org
jrk(at)drk-le.org