Sozialarbeit

Die Frauen der Sozialarbeit sind tätig bei:
  • Mithilfe bei Blutspendeterminen
  • Mithilfe in der Kleiderkammer
  • Hausbesuche im Auftrag der Elfriede-Frank-Stiftung
  • Teilnahme an der Arbeitsgruppe "Pflege und Hilfe" der Stadt LE

Kleiderkammer
Bild Kleiderkammer Die Kleiderkammer des DRK in Echterdingen, Bernhäuserstr. 13, ist wie folgt geöffnet:

Kleiderausgabe
jeden 1. Donnerstag im Monat
von 15:30 bis 19:00 Uhr

Kleiderannahme
jeden 2. Donnerstag im Monat von 15:30 bis 19:00 Uhr

Hinweis:
Da unsere Räumlichkeiten begrenzt sind, bitten wir bei größeren Kleiderspenden um vorherige telefonische Kontaktaufnahme.
Da wir glücklicherweise regelmäßig Spenden direkt von der Bevölkerung aus Leinfelden-Echterdingen erhalten, bitten wir Spender außerhalb von Leinfelden-Echterdingen, ebenfalls um eine telefonische Anmeldung.
Wir danken für Ihr Verständnis.


Wir bitten, nur saubere Oberbekleidung sowie Unterwäsche, Bettwäsche, Tischwäsche, abzugeben, die sofort wieder verwendet werden kann.

Weitere Informationen Dienstags von 8 - 10 Uhr, Tel. 79 56 49.

Bitte bringen Sie Ihre Sachen nur während der angegebenen Annahmezeit. Bitte nicht vor die Tür stellen.
Elfriede-Frank-Stiftung
Roto Frank AG in Leinfelden-Echterdingen Vor 100 Jahren, genau am 27. November 1911, wurde Elfriede Frank geboren. Als Mitbegründerin der heute weltweit tätigen Firmengruppe ROTO FRANK AG begleitete sie seit 1935 das unternehmerische Wirken ihres 1990 verstorbenen Mannes Wilhelm Frank. Dabei lagen ihr die sozialen Belange der Mitarbeiter immer besonders am Herzen.
Das soziale Engagement Elfriede Franks blieb nicht auf ROTO beschränkt. Aus Dankbarkeit dafür, dass sie sich viele Jahrzehnte guter Gesundheit erfreuen durfte, gründete sie 1991 aus Anlass ihres 80. Geburtstages eine Stiftung zur Unterstützung bedürftiger oder unverschuldet in Not geratener Menschen, die in Leinfelden-Echterdingen wohnen oder arbeiten. Sie wollte damit auch ihre Verbundenheit mit der Stadt und ihren Bewohnern sowie den Mitarbeitern von ROTO zum Ausdruck bringen.

Elfriede Frank blieb bis zu ihrem Tod in 2008 dem Unternehmen ROTO FRANK als Aktionärin und ihrer Stiftung als Vorsitzende des Verwaltungsrats eng verbunden. Über das Gründungskapital hinaus hat sie durch weitere Zustiftungen und jährlichen Spenden die Stiftungszwecke nachhaltig gefördert. Seit 2008 ist es Heidrun von Broich Verpflichtung und Anliegen zugleich, die nunmehr vor 20 Jahren gegründete „Elfriede Frank-Stiftung“ im Sinne ihrer Mutter fortzuführen. Auch in diesem Jahr bitten die Stiftung wieder um Mithilfe und Spenden.
Anmeldung

AG Pflege und Hilfe der Stadt LE
Im Zuge des Aufbaues von flächendeckenden Pflegestrukturen in Baden-Württemberg wurde – angeregt / gefördert durch das Sozialministerium – 1993 die Arbeitsgemeinschaft ambulante Hilfen (heute umbenannt in Arbeitsgemeinschaft Pflege und Hilfe) in Leinfelden-Echterdingen gegründet. Die AG war die Voraussetzung für die Einrichtung und Bezuschussung der IAV-Stellen (Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für ambulante und stationäre Hilfen),
die 1995 folgte.
Die AG ist ein Zusammenschluss aller ambulanter und stationärer Einrichtungen in Leinfelden-Echterdingen, die sich unter dem Vorsitz von BM Ludwig 2x im Jahr trifft. Ziel der AG ist der Austausch untereinander, die Verbesserung der Information und Kommunikation, die Weiterentwicklung der ambulanten Strukturen, etc.
Zunächst war Frau Schäfauer als Vertreterin des DRK in der Arbeitsgemeinschaft, seit ihrem Rückzug vertritt Frau Windecker das DRK.
Anmeldung

Kooperation mit der Stadt Leinfelden-Echterdingen und dem DRK
Plakat Demenzveranstaltung LE "Demenz geht uns alle an"
Auf Initiative der Sozialleitung vom DRK-Ortsvereins Leinfelden-Echterdingen, beteiligt sich die DRK-CuraVita an der Informations- und Aktionsreihe der Stadt Leinfelden-Echterdingen zum Thema "Demenz geht uns alle an".

DRK CuraVita - Ihr kompetenter Partner rund um die Themen Senioren und Pflege

Hilfe im Umgang mit Demenz
Die Informationsveranstaltung fand statt
  • Mittwoch, 25. Juni 2014
  • Referentin: Frau Christel Meixner
Die Veränderung, die mit einer Demenzerkrankung einhergehen, stellen Betroffene und Angehörige vor Herausforderungen. Aus diesem Grund bietet die DRK-CuraVita einen speziellen Vortrag zu diesem Thema an. In der Informationsveranstaltung werden nicht nur Hintergrundwissen zu bestimmten Verhaltensmustern für Betroffene vermittelt, sondern auch Wege für den alltäglichen Umgang miteinander aufgezeigt. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die mit demenzerkrankten Menschen Kontakt haben.
Mehr Bewegung - trotz Demenz
Die Aktionsveranstaltung fand statt
  • Montag, 21. Juli 2014
  • Referentin: Frau Andrea Apel
Menschen mit Demenz bewegen sich im Alltag meist nur wenig, nehmen Fehlhaltungen ein und haben oft kein Gespür mehr für den eigenen Körper. Um Muskelaufbau oder gar Gelenkversteifungen vorzubeugen, stellt das DRK ein spezielles Bewegungsangebot für Betroffene und ihre Angehörigen vor. Die Aktionsveranstaltung vermittelt Angehörigen, wie sich Bewegungsübungen im Alltag eines an Demenz erkrankten Menschen mit Spaß und Freude umsetzen lassen.
Anmeldung
Notruf: 112
Notruftafel / DRK Ortsverein LE
Blutspendentermine
Tag/Datum: 10.08.2017
Uhrzeit: 15:30 bis 19:30 Uhr
Wo: Mensa IKG, Leinfelden

weitere Termine
http://www.blutspende.de
Kontakt
DRK Ortsverein
Leinfelden-Echterdingen
Weilerwaldstraße 4
70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel.: 07 11 / 75 55 00
vorstand(at)drk-le.org
bereitschaft(at)drk-le.org
jrk(at)drk-le.org