Berichte 2017


7. KSK Music Open im Schloss Ludwigsburg 27.07. – 06.08.2017
20170729 - 01 Heißer Rhythmus, laute Beats, Schlager, Musical und tolle Stimmung an sechs Abenden im Innenhof des Schloss Ludwigsburg. Zur Unterstützung waren wieder mehrere Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen in Ludwigsburg um gemeinsam mit dem DRK Ludwigsburg den tollen Event sanitätsdienstlich ab zu sichern.

Jeder Abend stand unter einem anderen Motto, so dass die Bands Silbermond, Dieter Thomas Kuhn, Sabaton, LaBrass Band, Andreas Bourani, Yvonne Catterfeld (um nur ein paar wenige zu nennen) und eine Nacht der Musicals, die Zuschauer begeistern konnten.

Natürlich konnte so auch die super Zusammenarbeit innerhalb des DRK, über Kreisgrenzen hinaus wieder vertieft werden und gemeinsam die Sicherheit der Besucher gewährleistet werden. Es ist einfach egal woher wir kommen, bei der Hilfe am Nächsten stehen wir Seite an Seite und keiner erkennt woher wir eigentlich kommen.
20170729 - 02
20170729 - 03
20170729 - 04
20170729 - 05

Anmeldung

Sanitätsdienst beim Traktor-Grand Prix 23.07.2017
20170723 - 01 Am Sonntag führte uns unser nächster Boxenstop ins Motodrom des Schwabengartens. Kaum hatten wir unser Safety-Car geparkt, ging es auch schon in Richtung Fahrerlager zur Anmeldung.

Die Boliden der diesjährigen Spitzkraut Classics - Traktor-Spezial bestanden vor allem aus den Rennställen der Firmen Lanz, Fendt, Porsche, Hanomag, Deutz, Unimog, etc.

Auf ein Qualifying wurde verzichtet und es ging direkt von der Startbox in die Einführungsrunde auf dem Circuit de Leinfelden, welcher auf einer klassischen Schotter- und Asphaltstrecke ausgetragen wird. Mit markantem Sound und einem Race-Speed von max. 5 km/h ging es auf die 200m lange Parade-Strecke, mit Vorstellung jedes einzelnen Traktor-Klassikers. Als gegen 16.30 Uhr die Zielflagge geschwungen wurde nahmen die Fahrzeuge ihre Aufstellung im frei zugänglichen Parc fermé wieder auf.

Unser Fazit: Keine Renn- und weiteren Zwischenfälle zu beklagen!
20170723 - 02
20170723 - 03
20170723 - 04
20170723 - 05

Anmeldung

Flugreisende nach Kampfjeteinsatz und Zwischenlandung von DRK betreut 16.07.2017
20170716-1 Weil der Funkkontakt zu einer koreanischen Boeing 777 abgebrochen ist, wurde das Flugzeug aufgefordert, am Flughafen Stuttgart zu landen. Hierzu wurde das Flugzeug von zwei Abfangjägern der Bundeswehr begleitet. Nachdem das Flugzeug in Stuttgart sicher gelandet war wurde festgestellt, dass das Funkgerät defekt war.

Die 211 Passagiere und Crew, welche eigentlich nach Zürich wollten, mussten nun im Terminal des Flughafen Stuttgart übernachten. Hierzu alarmierte die Flughafen-Feuerwehr das DRK, welches zusätzliches Material heranführte und mit dem Material der Flughafen-Feuerwehr über 200 Feldbetten aufgebaut und ausgestattet hat. Zusätzlich unterstützten die Kräfte des DRK bei der Versorgung mit Lebensmittel.
Über die komplette Nacht befanden sich unsere Einsatzkräfte vor Ort und betreuten die Passagiere, organisierten den Transport des Frühstücks und den Abbau.

Im Einsatz waren 21 DRK-Kräfte aus Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen, welche teilweise erst nach über 8 Stunden wieder nach Hause zurück an die jeweiligen DRK-Heime kehrten.
20170717_Artikel_Stuttgarter_Zeitung.pdf
20170716-2
20170716-3
20170716-4

Video 16.07.2017
Video 16.07.2017
Anmeldung

Nachwuchs in der DRK Bereitschaft LE 12.07.2017
20170712 Erfreuliche Nachrichten ereilte die Helfer des Ortsvereins Leinfelden-Echterdingen am Mittwoch dem 12.07.17, als Ron Wüst uns die Nachricht verkündete, dass seine Frau Tanja, eine gesunde Tochter namens Liv Charly Wüst zur Welt gebracht hat.

Der DRK Ortsverein LE wünscht der jungen Familie alles erdenklich Gute, sowie Gesundheit und viel Freude. Natürlich hoffen wir auch, dass die wahrscheinlich ohnehin schon kurzen Nächte, durch Einsätze nicht noch kürzer werden.

Anmeldung

Ausflug der Ortsgruppe Stetten 22.-25.06.2017
20170624 Tirol OG Stetten Nach verschiedenen Zeltlagern in Bichishausen fuhren die Mitglieder der Ortsgruppe Stetten mal wieder über ein verlängertes Wochenende nach Tirol. Als Unterkunft stand ein Haus oberhalb von Wenns im Pitztal zur Verfügung, welches durch Helmut Renz organisiert wurde und schon viele DRK-Ausflüge über die letzten Jahrzehnte ermöglichte.

Neben verschiedenen Ausflügen, einer Wanderung auf eine Hütte und einer Fahrt auf der längsten Sommerrodelbahn, stand die Kameradschaft im Mittelpunkt. Einfach mal die Beine baumeln lassen und nicht nur über DRK philosophieren, gutes Essen und gemeinsame Erlebnisse stärken den Zusammenhalt.

Als krönender Abschluss konnte samstags das jährliche „Tiroler Berge in Flammen“ von der Unterkunft aus beobachtet werden. Die verschiedenen Motive wurden durch Fackeln an den Bergmassiven dargestellt – leider verbarg ein aufziehendes Gewitter gewisse Motive.
20170624 Tirol Hütte
20170624 Tirol Berge in Flammen

Anmeldung

150 Stille Lebensretter innerhalb zwei Tagen 08. + 09.06.2017
20170609 Blutspende Parkhotel Gleich zwei Blutspendetermine direkt hintereinander rief 150 Spendewillige auf ihr Blut für die Mitmenschen zu geben. Zuerst fand am Donnerstag in der Festhalle in Musberg eine Aktion mit 73 Spendewilligen und 8 Erstspender statt und direkt ein Tag später im Parkhotel Stuttgart in Echterdingen mit 77 Spendewillige und 14 Erstspender.
Auch wenn die Spendelokale vollkommen unterschiedlich sind und auch verschiedene Werbewege genutzt wurden, konnten wieder viele Blutspenden gewonnen werden. Gerade in der Pfingstzeit sind doch viele Menschen im Urlaub und die notwendigen Blutpräparate trotzdem dringend notwendig.

Wir danken allen Spendern und natürlich der Stadt Leinfelden-Echterdingen, sowie dem Parkhotel Stuttgart , dass wieder anderen Menschen geholfen werden kann. Ohne die Bereitschaft sein Blut für andere selbstlos zu spenden, würden wir einen wichtigen Baustein in unserer Gesellschaft verlieren.
20170608_Artikel_Stuttgarter_Nachrichten_online.pdf
Anmeldung

Fototermin der Bereitschaft LE
DRK LE Fahrzeuge Wieder sind 4 Jahre seit dem letzten Fototermin vergangen und in dieser Zeit hat sich einiges verändert. Fahrzeuge wurden ausgemustert, neue Fahrzeuge wurden in unseren Fuhrpark mit aufgenommen (zuletzt im Dezember 2016).

Daher war es mal wieder an der Zeit, neue Bilder für die Homepage zu machen. Wir trafen uns auf dem Parkplatz der Firma Thyssen in Neuhausen und stellten unsere Fahrzeuge auf.
Leider konnten zu diesem Termin nicht alle unsere Bereitschaftsmitglieder kommen, daher sind von unseren eigentlich 75 Aktiven nur wenige auf den Bildern mit drauf.
Bereitschaft 1
Bereitschaft 2
Gruppe Echterdingen
Gruppe Leinfelden-Musberg
Gruppe Stetten

Anmeldung

Sanitätsdienst Swim + Run 25.05.2017
20170525 Swim + Run 281 Läufer verschiedener Altersklassen traten dieses Jahr beim Swim + Run 2017 rund um den Sportpark Goldäcker an.

Dabei galt es, nach einer Schwimmeinheit zu Beginn beim anschließenden Laufen weiterhin Höchstleistung zu bringen, um so das Ziel möglichst schnell zu erreichen.

Um die Sicherheit der Läufer bei medizinischen Anliegen zu gewährleisten, waren den Tag über zwei Helfer des DRK Ortsvereins Leinfelden-Echterdingen mit Ihrem
Krankentransportwagen zur Stelle, wobei es zum Glück nur bei kleineren Verletzungen blieb.

Anmeldung

Duftkerze löst Feuerwehreinsatz aus 19.05.2017
Florian LE 4/10-1 Eine umgekippte brennende Duftkerze war der Auslöser für einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Freitagabend, gegen 21.30 Uhr, im Stadtteil Stetten. Nach bisherigem Ermittlungsstand hatte die 28-jährige Bewohnerin der Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus am Wetteplatz eine Duftkerze in ihrem Badezimmer angezündet und auf dem Spülkasten der Toilette abgestellt. In der Folge kippte die Kerze um und setzte den Spülkasten in Brand, wobei auch die Holzdecke im Badezimmer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der Brand konnte durch die Feuerwehr, welche mit 4 Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort war, rasch gelöscht werden.
Glücklicherweise wurde niemand verletzt, so dass der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst und die DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen wieder abrücken konnte. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Anmeldung

Übung - Gasexplosion beim Festaufbau 08.05.2017
20170508 Am Montag dem 08.05. fand in Leinfelden eine kleine Übung für die Kräfte der Ortsgruppe Leinfelden-Musberg, in der Wagenhalle der Feuerwehr, statt.

Man ging davon aus, dass die Helfer der Ortsgruppe Leinfelden-Musberg gegen 20.15 zu einem „Brand 3“ gerufen wurden. Dieses Stichwort bedeutet ‚Brand in Wohnung‘ bzw. ‚Rauchentwicklung in Gebäude‘ und ist das meist alarmierte Stichwort in unserem Einsatzspektrum. Jedoch wurde die Routine für die Helfer schnell aufgebrochen, als es auf der Anfahrt zur Einsatzstelle von der Leitstelle hieß, dass momentan kein RTW frei ist und die Sanitäter der Bereitschaft erstmal auf sich selbst gestellt sind.

Hinzu kam, dass beim Eintreffen der ersten Kräfte und kurzer Lagemeldung der Feuerwehr, sich herausstellte, dass es sich nicht um einen Gebäudebrand handelt, sondern um eine Verpuffung infolge eines missglückten Versuchs einen Gasgrill anzuschließen. Da die Feuerwehr keine Brände feststellen konnte, wurde die Einsatzstelle dem DRK für die Behandlung der Patienten und weitere Einsatzabwicklung übergeben.

Das DRK hatte 3 Patienten zur Behandlung, einen mit Verbrennungen an Gesicht und Händen, einen weiteren mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung und zuletzt den unter schockstehenden Verursacher, der im Verlaufe der Übung bewusstlos wurde.

Nach einer Dreiviertelstunde konnte die Übung beendet werde und ein positives Resümee gezogen werden. Ein Dank geht an die Freiwilligen Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen die uns mit drei Helfern als Mimen zur Verfügung stand. Es zeigte wieder einmal, dass die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Roten Kreuz auf fachlicher wie kameradschaftlicher Ebene ausgezeichnet funktioniert.
20170508-1
20170508-2
20170508-3
20170508-4

Anmeldung

1.411 Läufer, 7km - und los! 22.04.2017
20170422 AOK Frauenlauf Auch beim diesjährigen AOK-Frauenlauf an der Messe traten viele hundert Sportliebende an, um die Fildern rund um die Messe und den Flughafen zu erlaufen und mit Freude nach kurzer Zeit wieder das Ziel zu erreichen.

Die Laufstrecke erstreckte sich wie in den letzten Jahren auf das Gebiet zwischen Plieningen und der Messe.

Die DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen kümmerte sich, zusammen mit der DRK Bereitschaft Esslingen, um alle medizinische Anliegen, für die am Zieleinlauf ein Sanitätszelt und an der Laufstrecke zwei Krankenwagen bereit standen. Insgesamt waren wir mit 11 Helfern und vier Fahrzeugen vor Ort, um eine optimale Versorgung sicherzustellen.

Anmeldung

Hochzeit von Tanja und Ron Wüst 21.04.2017
20170421 Eine weitere Hochzeit innerhalb der DRK Bereitschaft LE gab es im April zu befeiern. Unsere Ortsgruppenleiterin Tanja Brückner und Bereitschaftsleiter Ron Wüst gaben sich vor Herrn Oberbürgermeister Roland Klenk das JA-Wort im Rathaus Leinfelden.

Als unser Erster Vorsitzender freute sich Herr Klenk die Ehe zu schließen, mit dem Hinweis dies sei die 5 Eheschließung, welche er in seiner Amtszeit durchgeführt hat und alle anderen hätten bis heute gehalten, was ein gutes Ohmen zu sein scheint.

Im Anschluss an die Trauung gratulierten Bereitschaftsmitglieder dem jungen Brautpaar und wünschten alles Gute für die gemeinsame Zukunft.
20170421-1
20170421-2
20170421-3
20170421-4

Anmeldung

Hochzeit von Sandra und Florian Bartmann 13.04.2017
20170413 Hochzeitstorte Die DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen freut sich erneut einem glücklichem Hochzeitspaar zu ihrem schönsten Tag im Leben zu gratulieren.

Am Gründonnerstag haben sich unsere Helferin Sandra List und Feuerwehrkamerad Florian Bartmann das JA-Wort gegeben. Die Trauung fand am 13.04.2017 in Leinfelden statt.

Wir wünschen dem Paar alles Gute auf ihrem gemeinsamen Wege und viele tolle Erinnerungen an den „schönsten Tag ihres Lebens“.

Anmeldung

Update Neuer MTW für die Ortsgruppe Stetten 13.04.2017
20170413 - 1 Einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) durften die Stettener DRK-Mitglieder zum Jahreswechsel in ihren Reihen begrüßen.

Ende Dezember, quasi als Weihnachtsgeschenk, kam vom Landratsamt Esslingen die Meldung über die Fertigstellung eines VW Crafter aus Mitteln des Bevölkerungsschutzes. Dieser MTW war das letzte noch ausstehende Fahrzeug für die Einsatzeinheit 4, der u.a. auch die DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen mit ihren drei Ortsgruppen angehört.

Der Januar stand dann hauptsächlich im Zeichen des Fahrzeugwechsels. Der bisherige MTW musste zurückgerüstet werden, zudem galt es die Beklebung zu entfernen und die Signalanlage zu demontieren. Zeitgleich wurden am neuen MTW die ersten notwendigen Arbeiten vollzogen. Zu guter Letzt wurde der schon teilweise beklebte Crafter mit Organisations-logos und Funkkennungen versehen.

Nach ersten Bewegungsfahrten, Einweisungsterminen und weiteren kleineren Anpassungen konnte der MTW dann vor einigen Wochen seinen Dienst antreten. Der erste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten, es ging zum Großalarm an den Flughafen Stuttgart. Die Taufe hat er gut überstanden und wird in Zukunft hoffentlich viele erfolgreiche Dienste für die Bevölkerung leisten.

Der bisherige MTW, ein Fiat Scudo, wurde vor 20 Jahren von der Firma Brixner Automobile aus Echterdingen gespendet. Dafür nochmals zum Abschied ein herzliches Dankeschön!
20170413 - 2
20170413 - 3
20170413 - 4
20170413 - 5
20170413 - 6

Anmeldung

Umbau an der Rettungswache Leinfelden abgeschlossen 08.04.2017
20170408 - 1 Nach längerer Planung und verschiedenster Konzepte konnte nun endlich der Gerätewagen Sanität Bund (Fahrzeug des Bevölkerungsschutzes), seinen endgültigen Stellplatz an der Rettungswache in Leinfelden beziehen.

Das Fahrzeug selbst konnte bereits im Jahr 2015 seinen Dienst in Leinfelden-Echterdingen aufnehmen, doch der letztendliche Standort wurde nun fertiggestellt. Verschiedenste Standorte wurden gemeinsam mit der Stadt Leinfelden-Echterdingen besprochen und nun die Lagerräume des DRK Leinfelden-Echterdingen umgebaut. Die bisherigen Regale wurden umgebaut und durch neue ersetzt, Materialien reduziert, ein Umkleideraum für bis zu 12 Einsatzkräften aufgebaut und eine geeignete Abgasabsauganlage installiert und bisher dahin stationierte Anhänger ausgelagert. Das neue Raumkonzept ermöglicht den Einsatzkräften eine direkte Anfahrt bei Einsätzen an die Rettungswache und nicht erst über ein jeweiliges DRK-Heim, um sich dort umzuziehen.

Der Gerätewagen Sanität Bund wird nicht nur innerhalb von Leinfelden-Echterdingen eingesetzt, sondern kommt auch bei größeren Schadensereignissen im gesamten Landkreis Esslingen, sowie in der Medizinischen Task Force (MTF45) bundesweit zum Einsatz.

Wir danken der Stadt Leinfelden-Echterdingen für die Mitfinanzierung und den beteiligten Firmen, dass sie uns mit den Preisen entgegengekommen sind.
Ein besonderer Dank geht an die Firmen:
  • Metallbau Bauer (Einbau Umkleideraum) Steinenbronn
  • Eugen Wolf Metallwarenfabrik (Lieferung neuer Spinte) Musberg
  • Wiederoder Schlosserei + Metallbau (Schließanlage) Oberaichen
  • Gutmann + Stäbler (Elektroinstallation) Musberg
  • Nedermann GmbH (Abgasabsauganlage) Köngen
  • Top Regal (Lagerregale) Filderstadt
  • Containerdienst Mattews Steinenbronn
20170408 - 2
20170408 - 3
20170408 - 4
20170408 - 5
20170408 - 6
20170408 - 7

Anmeldung

Großeinsatz am Schlossgymnasium (Kirchheim/Teck) 07.04.2017
20170407 - 1 DRK Kräfte des Modul Erstversorgung (aus der Einsatzeinheit 4 Filder – besetzt durch Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt) wurden ebenfalls zur Unterstützung des Großeinsatzes in Kirchheim Teck alarmiert.
Insgesamt wurden 6 Module Erstversorgung (jeweils ein Gerätewagen Sanität mit zwei MTW`s), sowie 5 Module Transport (jeweils 2 KTW Typ B) aus dem ehrenamtlichen Bereich nachalarmiert. Die große Anzahl an Betroffenen erforderte eine weitreichende Alarmierung, zur Versorgung und Transport.


Pressebericht der Polizei

Mit einem Großaufgebot von Kräften sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Freitagmittag, ab 11.30 Uhr, zum Schlossgymnasium in der Jesinger Halde ausgerückt, nachdem dort zahlreiche Schüler über Übelkeit und Hustenreiz geklagt hatten. Die Schule, in der sich zu diesem Zeitpunkt fast 800 Schüler und Lehrer aufhielten, wurde geräumt.
Insgesamt 112 Schülerinnen und Schüler klagten über Beschwerden. 42 davon wurden vorsorglich zur weiteren Untersuchung und Behandlung in umliegende Kliniken eingeliefert. Da sie auch in weiter entfernt gelegene Kliniken gebracht werden mussten, erfolgte der Transport auch mit den vom Rettungsdienst vorsorglich bereitgestellten Rettungshubschraubern. 70 Personen wurden vor Ort ambulant untersucht und versorgt und mit den übrigen, unverletzten Schülern sukzessive nach Hause entlassen, bzw. an der Schule den anwesenden Eltern überstellt.

Nach Überprüfung des Gebäudes durch die Feuerwehr und entsprechender Belüftung wurde das Schulgebäude gegen 14 Uhr wieder freigegeben. Objektive Erkenntnisse, was genau die Beschwerden der Schüler ausgelöst hatte, ergaben sich bei den durchgeführten Messungen und Überprüfungen nicht. Ein Zusammenhang mit dem Chemieunterricht kann aber ausgeschlossen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. Es besteht der Verdacht, dass jemand eine noch unbekannte Substanz mutwillig versprüht hat. Einer Schülerin war offenbar vor dem Vorfall ein Pfefferspray entwendet worden.

Die Einsatzmaßnahmen wurden gegen 15.30 Uhr beendet. (ak)

Eingesetzte Kräfte:
  • Feuerwehr: 39 Mann, neun Fahrzeuge, ein Messtrupp
  • Rettungsdienst mit annähernd 200 Kräften
  • acht Notärzte
  • fünf Rettungshubschrauber
  • Polizei: 20 Einsatzkräfte

Anmeldung

Esslinger Vesperkirche 25.03.2017
20170325 Vesperkirche Am vergangenen Samstag unterstützte der DRK Kreisverband Esslingen die Esslinger Vesperkirche.
Insgesamt 70 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer waren an diesem Tag für die gute Sache im Einsatz.

Unter der Anleitung von erfahrenen Helfern der Vesperkirche, kümmerten sich die DRK – Helfer um die anwesenden Gäste und servierten ihnen die selbstzubereiteten Gerichte.

Als Vorspeise gab es einen gemischten Salat, sowie eine traditionelle Erbsensuppe, welche rotkreuzgemäß in einer Gulaschkanone zubereitet wurde. Auf der Speisekarte standen ebenfalls gefüllte Hähnchenbrust mit Bandnudeln und Mischgemüse, als vegetarische Alternative hierzu gab es gefüllte Zucchini mit Bandnudeln und Mischgemüse. Gekrönt wurde dieses Menü mit einer Cappuccinocreme als Nachspeise. Insgesamt wurden 327 Essen in Umlauf gebracht.

Die Zubereitung der Speisen erfolgte an der Rettungswache Esslingen, sowie mit einem Feldkoch-Team vor Ort an der Frauenkirche. Insgesamt waren drei Feldkoch-Teams an diesem Tag für die Verköstigung der Besucher zuständig.

Auch die kleinsten Helfer des Roten Kreuzes waren an diesem Tag hilfreich zur Stelle. Das Jugendrotkreuz kümmerte sich um die Betreuung der „ kleinen Gäste“ der Vesperkirche und wickelten fleißig das benötigte, frischgespülte Besteck in Servietten.

Mit der Unterstützung der Vesperkirche möchten die Helferinnen und Helfer des DRK ein Zeichen für die Menschlichkeit setzen.

Der DRK- Kreisverband Esslingen dankt allen Helferinnen und Helfern, welche an diesem Tag an der Durchführung der Vesperkirche beteiligt waren. Ebenfalls danken wir allen, die uns in unserer Arbeit unterstützt haben.

Anmeldung

Strahlrohr statt Saxofon: Grundausbildung für Spielleute 10.03.2017
20170310 Ausbildung Spielmannszug Auch die Musiker vom Spielmannszug der Freiw. Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen bekommen (als Mitglieder der Musikabteilung) regelmäßig Gelegenheit, eine spezielle Grundausbildung bei der Feuerwehr zu absolvieren. Denn auch sie sollen im Notfall Erste Hilfe leisten und Sicherungsmaßnahmen vornehmen können bis die Rettungskräfte eintreffen. Seit Ende 2016 haben sich wieder fünf Männer und fünf Frauen erfolgreich ausbilden lassen.

Die Schwerpunkte lagen dabei auf lebensrettenden Sofortmaßnahmen (in Kooperation mit dem DRK LE) und einfacher technischer Hilfeleistung. Die Ausbilder – alles aktive Kameraden der Abteilungen Echterdingen, Musberg und Stetten – haben die Teilnehmer dabei wieder und wieder vor simulierte Notfall-Situationen gestellt: Es galt Unfallstellen korrekt abzusichern, verletzte Personen zu betreuen oder auch wiederzubeleben, Notrufe abzusetzen. Auch über den Löscheinsatz erfuhren die Teilnehmer mehr. Sie lernten die verschiedenen Brandarten und die jeweils geeigneten Löschmittel kennen, aber auch die Gefahren, die es zu beachten gilt. Und schließlich durfte auch einmal selbst gelöscht werden: am Gerätehaus Echterdingen, mit dem Wasserlöscher, brennende Eierkartons. Zudem wurden Schläuche aus- (und später natürlich wieder auf-)gerollt, das Anschließen an den Hydranten (unter Anleitung) vorgenommen und zum Löschangriff mit dem Strahlrohr übergegangen. Am Lehrgangsende fand eine Prüfung statt, die alle Teilnehmer bestanden haben. Einstimmiges Fazit: „Die Inhalte waren ideal auf die möglichen Einsatzsituationen der Spielleute abgestimmt. In kurzer Zeit haben wir unglaublich viel dazugelernt. Gleichzeitig bekamen wir viel Einblick in die Arbeit unserer aktiven Kameraden. Unser Respekt vor der Arbeit der Feuerwehr ist um ein Vielfaches gestiegen.“

Anmeldung

Michael Steck und Dierk Seefried absolvieren erfolgreich die Qualifizierung "Verbandführer aller Hilfsorganisationen"
20170305 - 1 Der über mehrere Wochenenden verteilte Kurs konnte erstmalig in der Kreisgeschäftstelle des DRK Kreisverbandes Esslingen durchgefürt werden. Dieser befähigt die Teilnehmer u.a. zur Planung und Durchführung von Großveranstaltungen sowie der Bewältigung von Großschadensereignissen. Die Ausbildung beinhaltet unter anderem die organisationsübergreifende Stabsarbeit, die taktische Führung von Verbänden, Rechtsgrundlagen sowie die Regelungen für die Zusammenarbeit mit Polizei und Feuerwehr bei Großschadenslagen.
Da dieser Kurs bundesweit nur sehr selten durchgeführt wird, waren auch Teilnehmer aus Dortmund, Nürtingen, Stuttgart sowie Berlin anwesend.
Die Ausbildung ist Bestandteil der ständigen Weiterentwicklung der Zugführung der Einsatzeinheiten des DRKs im Landkreis Esslingen.

Wir gratulieren Michael (Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen) und Dierk (Bereitschaft Bernhausen) zu dieser Qualifikation und hoffen, dass sie dieses Wissen nur sehr selten bei realen Einsätzen anwenden müssen.

Anmeldung

Bericht Jahreshauptversammlung 17.02.2017
20170217 JHV1 Pünktlich um 19:30 Uhr begann am 17.02.2017 die diesjährige Hauptversammlung des DRK Ortsvereins Leinfelden-Echterdingen im Feuerwehrgerätehaus Echterdingen.

Zu Besuch waren, neben den Mitgliedern des Ortsvereins, auch Vertreter der Feuerwehr, der Polizei, befreundete DRK Vertreter und der Politik, welchen wir eindrucksvoll unsere vielfältigen Aufgaben und die vielen ehrenamtlich geleisteten Helferstunden präsentieren konnten.

Einen großen Bestandteil des Abends bildeten die Berichte der verschiedenen Gemeinschaften.
So konnte der Vorstand auf ein ereignisreiches Jahr, welches durch personelle und strukturelle Veränderungen geprägt war, zurückblicken und mit der anstehenden Aufgabe einer neuen Satzung einen Blick in die Zukunft gewähren.
Oliver Zinkora, Leiter des Jugendrotkreuzes des Ortsvereins, konnte in seinem Bericht den Erfolg der Kinder und Jugendlichen beim Kreiswettbewerb im vergangenen Jahr hervorheben, während Sonja Stammhammer, Leiterin der Sozialarbeit, ebenfalls auf ein arbeitsreiches Jahr, in welchem sich allein 314 Arbeitsstunden in der Kleiderkammer anhäuften, zurückblicken konnte.
Aber auch Ron Wüst, Bereitschaftsleiter des DRK Ortsvereins LE, markierte in seinem Bericht die verschieden Aufgabenbereiche der Bereitschaft, die sich von der Blutspende über die Breitenausbildung hin zum aktiven Einsatzdienst, der im Jahr 2016 mit 75 Einsätzen zu Buche schlug, erstreckten.

Nachdem der vorgestellte Haushaltsplan von den anwesenden Mitgliedern genehmigt wurde, würdigte der Vorstand die Helferinnen und Helfer, die durch ihre langjährige Mitgliedschaft und tatkräftige Unterstützung an jenem Abend eine Ehrennadel überreicht bekommen sollten.
Als besonders eindrucksvoll stellte sich hierbei die Ehrung zweier Mitglieder zu 55 Jahren aktive Rot-Kreuz-Mitgliedschaft, ehrenamtliches Engagement über ein halbes Jahrhundert hinweg, heraus.

Gegen 21:45 Uhr konnte die Jahreshauptversammlung dann beendet werden und damit die Zukunft mit vielen weiteren, neuen Herausforderungen, denen wir uns gerne stellen, einläuten.

Anmeldung

Jugendrotkreuz in LE
JRK 2017 Ein weiteres Jahr für unsere Jugendrotkreuzler beginnt und wir sind wieder voll dabei in Sachen Erste Hilfe, Wunden schminken und vieles mehr. Bereits Anfang Mai treten wir wieder beim Kreiswettbewerb der JRK Gruppen des Kreisverbands Esslingen an, um auch dieses Mal als Sieger vom Platz zu gehen. Das bedeutet, wir üben fleißig das Verbinden, sowie einige Aspekte in Sachen Rotkreuzgeschichte und das soziale Miteinander.

Derzeit sind wir ca. 8 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren. Auch du bist herzlich eingeladen mal vorbei zu schauen und reinzuschnuppern in die Welt der Medizin. Wir treffen uns immer donnerstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr im Bahnhöfle in Musberg ( Bunsenstraße 2 ). Natürlich darfst du auch einen Freund oder eine Freundin bzw. deine Geschwister mitbringen. Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Oliver Zinkora
Leiter des Jugendrotkreuzes

Anmeldung

Ein stiller Akt der Solidarität: OB Klenk ehrt Blutspender
Blutspenderehrung
Anmeldung

Christbaumsammlung 07.01.2017
20170107 Christbaumsammlung Das DRK Leinfelden-Echterdingen sammelt am Samstag 07.01.2017 ab 9 Uhr ausgediente Christbäume gegen eine geringe Spende von 3 Euro pro Christbaum ein. Zu den Sammelgebieten gehören Leinfelden, Unter- und Oberaichen, sowie Stetten.

Bitte stellen Sie Ihren Christbaum ohne Weihnachtsschmuck und Christbaumständer am Samstag, 07.01., ab 9 Uhr gut sichtbar am Straßenrand zur Abholung bereit. Versehen Sie diesen bitte mit dem Abreisszettel aus dem letzten Amtsblatt oder einem Zettel mit Ihrer Adresse.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur rechtzeitig und gut sichtbar bereitgestellte Christbäume mitgenommen werden und in jeder Straße nur einmal gesammelt werden kann. Die Christbäume werden zur Kompostieranlage Stetten gebracht.

Bitte kein Geld an den Bäumen befestigen, es erreicht eventuell nicht diejenigen, für welche Sie es gedacht haben. Die Helfer holen die Entschädigung bei Ihnen ab.
Zusätzlich bittet die Stadtverwaltung nachdrücklich darum, keine ausgedienten Nadelbäume wild im Stadtgebiet oder in der freien Landschaft abzulagern. Tragen Sie bitte dazu bei, die Landschaft und das Stadtbild sauber zu halten.

Anmeldung

Brand in Echterdingen mit 6 betroffenen Personen 06.01.2017
20170106 Brand 4 Am Freitag wurde die Feuerwehr und das DRK Leinfelden-Echterdingen gegen 17.48 Uhr zu einem Brand in der Stangenstraße alarmiert.

Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde die Alarmstufe erhöht, da weitere Meldungen eingingen, dass sich noch Personen im Gebäude befinden würden. Ein Brand im EG zwang 4 Personen im 1.OG zur Flucht auf den Balkon, wovon sie über Steckleitern durch die Feuerwehr gerettet wurden. Zwei weitere Personen aus dem Erdgeschoss konnten sich selbständig ins Freie retten.

Alle Betroffenen wurden gemeinsam mit dem Rettungsdienst versorgt und betreut, vier Personen kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser, zwei weitere Bewohner konnten bei Angehörigen untergebracht werden. Das Erdgeschoss ist vorerst nicht mehr bewohnbar.

Neben Polizei und Feuerwehr waren insgesamt 10 Einsatzfahrzeuge und 22 Einsatzkräfte des Rettungsdienst Esslingen-Nürtingen und der DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen im Einsatz.

Anmeldung

Flughafen Großalarm 05.01.2017
20170105 Grossalarm Flughafen Bericht Stuttgarter Nachrichten online
Aufregung um Air-Berlin-Flugzeug
Von red/rmu 05. Januar 2017 - 15:40 Uhr

Eine Air-Berlin-Maschine im Anflug auf den Flughafen in Stuttgart meldete technische Probleme. Der Flughafen bereitete sich auf einen Großalarm vor – der dann allerdings doch nicht nötig war.

Stuttgart - Wegen technischer Probleme einer Maschine der Air Berlin im Anflug auf den Stuttgarter Flughafen ist dort am Donnerstagnachmittag kurzzeitig Aufregung aufgebrochen.
Der Kapitän hatte dem Tower Probleme bei der Fahrwerksanzeige gemeldet, während die Maschine, die von Düsseldorf nach Stuttgart flog und planmäßig um 14.05 Uhr landen sollte, noch in der Luft war. Wie eine Sprecherin des Flughafens berichtet, versuchte die Crew daraufhin, die Fehlfunktion selbst zu beheben – was offenbar auch gelang, denn „die Maschine ist um 15.12 Uhr sicher gelandet“, sagte die Sprecherin. Es sei niemand zu Schaden gekommen.

Techniker suchen nun die Ursache
Auf Verdacht hatte der Flughafen sich allerdings auf einen Großalarm eingestellt und externe Feuerwehrkräfte alarmiert. Dies sei bei Vorfällen mit großen Passagiermaschinen vorgesehen, sagte die Flughafensprecherin. An Bord der Air-Berlin-Maschine waren 37 Personen, davon vier Crew-Mitglieder. „Bei Problemen mit kleinen Zwei-Mann-Maschinen beispielsweise reicht unsere Flughafenfeuerwehr aus.“

Anmeldung

DRK Jahresgruss 2017
Anmeldung
Notruf: 112
Notruftafel / DRK Ortsverein LE
Blutspendentermine
Tag/Datum: 10.08.2017
Uhrzeit: 15:30 bis 19:30 Uhr
Wo: Mensa IKG, Leinfelden

weitere Termine
http://www.blutspende.de
Kontakt
DRK Ortsverein
Leinfelden-Echterdingen
Weilerwaldstraße 4
70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel.: 07 11 / 75 55 00
vorstand(at)drk-le.org
bereitschaft(at)drk-le.org
jrk(at)drk-le.org