Berichte 2014


Brand 3: Brand im Asylbewohnerheim Oberaichen gemeldet 19.12.2014
20141219 Asylbewohnerheim Oberaichen Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 19.12.2014

Oberaichen (ES): Streit unter Asylbewerbern

Zu einem Streit zwischen Asylbewerbern ist es Freitagnacht, gegen 01.15 Uhr, in einem Asylbewerberheim in der Steinbeisstraße gekommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll es zwischen vier bis fünf Personen zu wechselseitigen Körperverletzungsdelikten gekommen sein. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in die Filderklinik gebracht. Nachdem ein unter Alkoholeinwirkung stehender 25-jähriger Algerier weiterhin provozierte und immer wieder Streit anzetteln wollte, wurde er bis zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Bei der Auseinandersetzung waren ein Rollladen und eine Tür beschädigt worden. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei, die mit mehreren Streifen vor Ort war, rückte die Feuerwehr aus Leinfelden-Echterdingen noch mit 7 Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften zur Unterkunft aus, weil zunächst eine Rauchentwicklung gemeldet worden war. Wie sich herausstellte hatte ein bislang Unbekannter in der Unterkunft den Inhalt eines Feuerlöschers versprüht. Weitere Ermittlungen sind derzeit noch im Gange. (jh)

Anmeldung

Dehnfugenbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus 14.12.2014
20141214 Brand 3 Musberg Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 15.12.2014

Leinfelden-Echterdingen (ES): Fugenbrand

Ein Dehnfugenbrand hat am Sonntag um die Mittagszeit für einen Großeinsatz der Rettungskräfte in der Karlstraße in Musberg gesorgt. Ein Hausbewohner nahm gegen 11.30 Uhr Rauchgeruch wahr und sah, wie Rauch aus einer Steckdose herausdrang. Die Feuerwehr stellte einen Dehnfugenbrand, dessen Ursache bislang unbekannt ist, zwischen zwei Gebäuden fest. Es war eine leichte Rauch- und Wärmeentwicklung festzustellen. Zu einem offenen Feuer kam es nicht. Die Wehrmänner rückten mit zehn Fahrzeugen und 36 Mann aus. Der Rettungsdienst war mit zwei Fahrzeugen vor Ort.

Anmeldung

Neuer DRK-Krankentransporter - Ehrung für Blutspender
20141212 Neuer KTW + Blutspenderehrung 20141212 Mobile Sanitätswache
Anmeldung

„Lebensretter“ für Filderstadt, Neuhausen und Stetten
Volksbank Filder stattet alle Geschäftsstellen mit Defibrillatoren aus – Geräte sind öffentlich zugänglich
20141210 Volksbank Stetten AED Filderstadt/Neuhausen/Stetten. Seit November gibt es in allen Geschäftsstellen der Volksbank Filder (Bonlanden, Sielmingen, Plattenhardt, Harthausen, Neuhausen und Stetten) automatisierte externe Defibrillatoren (AED). Die „Schockgeber“ können bei einem Herzstillstand Leben retten.

„Die Defibrillatoren in unseren Geschäftsstellen sind öffentlich und rund um die Uhr zugänglich. Wir möchten auf diese Weise einen Beitrag im Kampf gegen den plötzlichen Herztod leisten“, erklärt Vorstand Walter Müller. Ein grünes Defibrillator-Rettungszeichen –ein Herz mit einem Kreuz– am Schaufenster weist auf den elektronischen Lebensretter hin. Die Bank investierte rund 8.000 Euro für die sechs Geräte.

Die ehrenamtliche Stellvertreterin des Oberbürgermeisters der Stadt L.-E. Ingrid Grischtschenko dankte der Bank und betonte wie wichtig es sei, dass solche Initiativen wie die der Björn Steiger Stiftung unterstützt werden. Die Bank gehe als Unternehmen beispielgebend voran, lobt sie und fährt fort: „Entscheidend ist es, den Menschen die Angst vor der Bedienung zu nehmen. Da hilft nur Aufklärung, indem man das Thema publik macht.“ Anna Eberchart, Pressesprecherin der Björn Steiger Stiftung erklärt: „Man kann nichts falsch machen. Das leichte und handliche Gerät gibt nach dem Einschalten akustisch klar und unmissverständlich Anweisungen zur lebensrettenden Maßnahme. Der Apparat prüft auch, ob ein lebensgefährliches Kammerflimmern vorliegt. Dadurch kann jeder Passant, auch ohne Notarzt, eine lebensrettende Beatmung und Herzdruckmassage durchführen.“

Hintergrund:
Im Falle des Falles kann nun bei einem plötzlichen Herzversagen innerhalb der ersten lebenswichtigen Minuten Erste Hilfe geleistet werden. Denn bis der Rettungswagen eintrifft, ist es für den Betroffenen oft schon zu spät. Die Anwendung ist zudem kinderleicht, das Gerät gibt via Lautsprecher genaue Anweisungen. Deutschlandweit sterben pro Tag durchschnittlich 274 Menschen an einem plötzlichen Herztod – auf das Jahr gerechnet sind das mehr als 100.000 Tote. Die Björn Steiger Stiftung setzt sich seit den siebziger Jahren mit ihrer Initiative „Kampf dem Herztod“ für eine Breitenausbildung von Laien in der Anwendung von Herzdruckmassagen und im Umgang mit Defibrillatoren ein. Langfristiges Ziel der Stiftung ist das Vorhandensein eines AEDs in allen öffentlichen Einrichtungen, in jeder Firma und in jedem Haushalt, um eine deutschlandweite Flächendeckung zu erreichen.

Anmeldung

Brand 3: Schwelbrand in einer Heizungsanlage 12.12.2014
Rauch und Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus - Schwelbrand in einem Steuerungsmodul der Heizungsanlage

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 12.12.2014

Leinfelden-Echterdingen (ES): Steuerungsmodul hat gebrannt

Ein gehöriger Schrecken ist am Freitagmorgen den Bewohnern eines Mehrfamilienhauses in der Echterdinger Goldäckerstraße widerfahren. Gegen 6.20 Uhr sind Bewohner im Treppenhaus auf Rauch und Brandgeruch aufmerksam geworden und haben die Rettungskräfte alarmiert. Rein vorsorglich sind die Bewohner aufgefordert worden, die Wohnungen zu verlassen. Die Feuerwehr lokalisierte einen kleinen Schwelbrand an der zentralen Heizungsanlage im Keller der Anlage mit insgesamt 36 Wohneinheiten. Eine elektronische Steuereinheit ist infolge eines technischen Defekts in Brand geraten. Die Bewohner konnten nach kurzer Zeit und Belüftung der tangierten Räume in die Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Noch ist unklar, bis wann der Schaden behoben sein wird. Weil den Bewohnern bis dahin weder Heizung noch Warmwasser zur Verfügung steht, ist die Stadtverwaltung noch am Freitagmorgen benachrichtigt worden.

Anmeldung

3 Einsätze legen S-Bahnverkehr am Flughafen still 03.12.2014
S-Bahn Flughafen - Quelle: dpa Am Mittwochmorgen ist es zu 3 Einsätzen/Alarmierungen der Feuerwehr, sowie dem DRK gekommen. Grund der Alarmierung war ein technischer Defekt an der Brandmeldeanlage im Bereich des Flughafentunnels.

Durch die erforderliche Abschaltung der Oberleitungen, zur Streckenkontrolle, wurde auch der S-Bahnverkehr von Vaihingen über den Flughafen, bis Filderstadt in Mitleidenschaft gezogen.


Bericht Stuttgarter Nachrichten Online:

Störung auf der S2 und S3
S-Bahn-Halt Flughafen/Messe in Stuttgart gesperrt

Stuttgart - Am Mittwochmorgen ist es auf den S-Bahn-Linien S2 und S3 zu Verspätungen und Teilausfällen gekommen. Grund war die zeitweilige Sperrung des S-Bahnhalts Flughafen/Messe wegen des Fehlalarms eines Feuermelders.

Laut einem Sprecher der Deutschen Bahn war es am Morgen kurz nach 7 Uhr zum Alarm des Brandmelders in der S-Bahnstation gekommen. Daraufhin musste der Halt gesperrt werden. Nach der Überprüfung stellte sich allerdings heraus, dass der Feuermelder grundlos angesprungen war. Gegen 8.35 Uhr konnte der S-Bahnhof wieder freigegeben werden.

Betroffen von der Sperrung waren die Linie S2 und S3. Die S2 verkehrte von Schorndorf bis Vaihingen und zurück von Rohr nach Schorndorf. Die Linie S3 fuhr bis und ab Vaihingen. Fahrgäste zum Flughafen mussten auf Linienbusse ausweichen oder einen der von der Bahn eingesetzten Ersatzbusse nutzen.

Die Linien S1, S4, S5, S6 und S60 waren von der Störung nicht betroffen.

Anmeldung

Flieger legt in Echterdingen Sicherheits-Stop ein 13.11.2014
20141113 Flughafen Leinfelden-Echterdingen - Mit einer Maschine der Lufthansa haben Piloten am Donnerstagvormittag am Stuttgarter Flughafen in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) eine Sicherheitslandung hingelegt.

Wie ein Sprecher der Lufthansa mitteilt, war Flug LH2505 gegen 7.15 Uhr im englischen Manchester gestartet und eigentlich auf dem Weg nach München. Unterwegs wurden die Piloten auf einen ungewöhnlichen Geruch im Cockpit aufmerksam und entschieden sich daraufhin, den Flieger in Stuttgart zu landen. "Es war eine ganz normale Landung, es gab keinen Rauch und kein Feuer", so der Lufthansa-Sprecher.

Die Maschine des Typs A321 setzte kurz vor 10 Uhr auf dem Rollfeld in Stuttgart auf. Das für eine Sicherheitslandung vorgesehene Prozedere lief bereits, Polizei und Feuerwehr rückten an. Nach zirka zehn Minuten war der Einsatz jedoch bereits wieder beendet, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Die 82 Passagiere, die laut dem Lufthansa-Sprecher allesamt unverletzt blieben, mussten aussteigen. Nun kümmere man sich darum, dass die Menschen schnellstmöglich weiterreisen können, so der Sprecher. Die Maschine werde nun von Technikern untersucht. Noch ist unklar, wie es zu der ungewöhnlichen Geruchsentwicklung kam.

Anmeldung

Einladung zur Fahrzeugvorstellung
KTW Echterdingen Nach 25 Jahren darf unser "alter" Krankenwagen nun endlich in den Ruhestand und wird abgelöst durch ein neues Fahrzeug.

Dies möchten wir Ihnen/Euch nicht vorenthalten und präsentieren dieses am

Freitag, 12. Dezember 2014
ab 16:00 Uhr
DRK Magazin Echterdingen
Christophstraße 11

für das leibliche Wohl: Fingerfood, Glühwein und Punsch

Anmeldung

Gemeldeter Brand Seniorenheim Sonnenhalde 27.10.2014
Sonnenhalde Musberg Ein Anrufer aus dem Ortsteil Musberg rief die Feuerwehr zu einem Brand im Seniorenheim Sonnenhalde, da es dort eine starke Rauchentwicklung gäbe. Vor Ort stellte sich während der Erkundung heraus, dass es sich um eine Reisigverbrennung (für den Anrufer aus gesehen hinter dem Seniorenheim) gehandelt hatte.
So konnte schnell Entwarnung gegeben werden und die Einsatzkräfte rückten wieder ein.

Zusätzlich zu den Fahrzeugen der DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen, wurden mehrere Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, Einsatzleitwagen, Schnelleinsatzgruppe Erstversorgung + Betreuung und weitere Kräfte des DRK alarmiert.

Anmeldung

Krautfest 2014 in Leinfelden-Echterdingen
20141017 Deckblatt Flyer Krautfest Die Stadt und Vereine aus Leinfelden-Echterdingen laden in diesem Jahr wieder zum traditionellen Krautfest ein.
Neben den verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten, Musikdarbietungen und Vorstellungen wird zum 37.-mal das Spitzkraut auf den Fildern, in allen Ortsteilen gefeiert.

Das DRK Leinfelden-Echterdingen sorgt hierbei für die sanitätsdienstliche Absicherung. Bereits am Freitag sind die ersten Kräfte auf dem Festgelände unterwegs und sichern die Veranstaltung ab.
Am Samstag und Sonntag sind dann bis zu 26 Einsatzkräfte, 6 Einsatzfahrzeuge und eine mobile Fernmeldezentrale (Einsatzleitung) gleichzeitig im Einsatz.

Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr ein tolles Fest in Leinfelden-Echterdingen gefeiert wird und wir nur wenige Einsätze benötigen.

Anmeldung

Update neues Einsatzfahrzeug Ortsgruppe Echterdingen 09.10.2014
20141009 Fahrzeugbeklebung KTW Echterdingen Nach Abholung des Fahrzeuges im Juli und gewissen Anpassungen des Innenraums, Definition der DRK-Beklebung, wurde das Fahrzeug nun zugelassen und zur Beklebung in eine Firma in Oberboihingen überführt.

Das neue Fahrzeugkennzeichen ES RK 8002, basiert auf der Geschichte in Echterdingen, da das erste Fahrzeug den Funkrufnamen ES-RK 8/2 hatte und somit die Historie weitergeführt wurde – das bald außer Dienst gestellte Fahrzeug hatte das Kennzeichen ES RK 802.

Zum Krautfest 2014 wird dann das neue Fahrzeug in Dienst gestellt, die offizielle Einweihung und Vorstellung folgen noch …

Anmeldung

Ausbildungsveranstaltung der Bereitschaft in Pfalzgrafenweiler 13.09.2014
20140913 Ausbildung Pfalzgrafenweiler Erneut starteten mehrere Einsatzkräfte zu einer Ausbildungsveranstaltung, zur DRK Landesschule in Pfalzgrafenweiler.
Einen Tag lang konnten die Kräfte ihr erlerntes vertiefen und neue Informationen mitnehmen. Die San-Arena der Landesschule bietet hierfür die besten Voraussetzungen.
Angeleitet durch unseren Bereitschaftsarzt Florian Seidlitz, fand in diesem Zuge auch die alljährliche Abnahme der AED-Kenntnisse statt, welche jede Einsatzkraft absolvieren muss. Prallel hierzu konnten auch der Umgang mit den einzelnen Fahrzeuge der Bereitschaft gruppenübergreifend geübt und vertieft werden.

Die Veranstaltung war wieder ein großer Erfolg und wir danken den Organisatoren, sowie der DRK Landesschule für einen tollen Ausbildungstag.

Anmeldung

Großeinsatz wegen Kaminbrand 08.09.2014
20140908 Brand Hotel Leinfelden-Echterdingen (red) - Zu einem Kaminbrand kam es am Montagabend gegen halb 9 in einem Hotel in Leinfelden. Durch die automatische Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen alarmiert und das Hotel mit insgesamt 270 Personen geräumt. Zur Absicherung waren ein Rettungswagen und die DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen vor Ort. Die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen, die mit 55 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen an der Einsatzstelle war, stellte einen Brand im Kamin des Gebäudes fest. Mehrere Stockwerke waren verraucht. Die Feuerwehr löschte den Brand mittels Kleinlöschgerät.

Anmeldung

SWR4 Fest 2014 im Blühenden Barock Ludwigsburg 06. + 07.09.2014
20140906 SWR4 Fest Headline 20140906 SWR4 Fest Verschiedenste Musik Acts wie die Spider Murphy Gang, Jürgen Drews, Andrea Berg und viele weitere Gruppen lockten bis zu 30.000 Besucher ins Blühende Barock. Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen unterstützten die Kameraden aus Ludwigsburg, bei diesem Sanitätsdienst.

Wieder einmal hat es sich gezeigt, dass wir EIN DRK sind und die Zusammenarbeit über Kreisgrenzen hinaus großartig Funktioniert.

Anmeldung

Großer Sucheinsatz mit 13 Rettungshundestaffeln und 70 Suchhunden 03.09.2014
20140903 Sucheinsatz Leinfelden Eine größere Suche nach einer vermissten abgängigen Person war am Mittwoch der Grund eines größeren Sucheinsatzes in Leinfelden-Echterdingen.
Bereits am Nachmittag suchte die Polizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen, einem Hubschrauber, sowie eines Mantrailer (engl. man „Mensch“ und trail „verfolgen“ ist die Personensuche unter Einsatz von Gebrauchshunden, die Mantrailer oder Personenspürhunde genannt werden. Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde ausgenutzt.) das Stadtgebiet, sowie ein Waldgebiet nahe dem Sportzentrum Leinfelden ab.

Um 16:36 Uhr wurden dann weitere Rettungshundestaffeln mit Flächensuchhunden (bei der Flächensuche muss das Team im unwegsamen Gelände oder in großen Waldflächen auch nach vermissten Personen suchen und für diese medizinische Hilfe in die Wege leiten. Die Hunde werden dabei so ausgebildet, dass sie ein Gelände auf menschliche Witterung hin durchstöbern.) alarmiert, um das weitläufige Waldgebiet absuchen zu können. Neben des Einsatzleiters Ehrenamt, wurde der Einsatzleitwagen 50/11-1, sowie die Bereitschaftsleitung LE mitalarmiert.
Nach einer Lageerkundung und Rücksprache mit der Polizei, wurden weitere Rettungshundestaffeln alarmiert, sowie Komponenten der Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen. Danach wurde das Waldgebiet südlich von Leinfelden in einzelne Suchgebiete aufgeteilt, wo die eintreffenden Hundestaffeln einzeln eingesetzt wurden. Bei beginn der Suche wurde sicherheitshalber noch die Verbindungsstraße L1208 zwischen Echterdingen und Steinenbronn voll gesperrt und erst wieder um 20:00 Uhr freigegeben.

Die DRK Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen unterstützten hauptsächlich als Lotsen für die Ortsfremden Rettungshundestaffeln, stellten eine medizinische Absicherung des Einsatzes, fuhren markante Punkte mit den Einsatzfahrzeugen an und überprüften diese und stellten eine Einsatzverpflegung für die gesamten Einsatzkräfte zur Verfügung.
Insgesamt waren 13 Rettungshundestaffeln (DRK, Malteser, BRH, der Johanniter aus verschiedenen Orts-, Stadt und Landkreisen) mit 70 Hunden und 128 Einsatzkräften zum Sucheinsatz nach Leinfelden-Echterdingen alarmiert worden.

Gegen 22 Uhr wurde die Person dann "wohl auf" vorgefunden (allerdings nicht im Wald, nähere Angaben über den Auffundort können wir hier, aus polizeilichen Gründen nicht machen) und der Einsatz konnte somit beendet werden.

Anmeldung

Schwelbrand in Wohnhaus 03.09.2014
20140903 Brand Leinfelden Pressemitteilung des Polizeipräsidium Reutlingen vom 03.09.2014

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Schwelbrand in Wohnhaus

Für helle Aufregung sorgte am Mittwoch dichter Qualm, der kurz vor 11.30 Uhr aus einem Wohnhaus im Vogelherdweg drang. Mit hoher Wahrscheinlichkeit löste ein technischer Defekt an einem Elektrolüfter des angebauten Wintergartens zunächst einen Schwelbrand im Gebälk des Anbaus aus. Dieser breitete sich über die Dachsparren bis unter das Dach des Wohnhauses aus. Wegen der großen Rauchentwicklung und des zunächst unklaren Ausmaßes deckte die Feuerwehr das Dach großflächig auf und begann mit den Löscharbeiten. Die Bewohner waren zur Unglückszeit außer Haus. Der Schaden wird auf bis zu 80.000 Euro beziffert. Gegen 12.30 Uhr war das Feuer gelöscht. Bis in den Nachmittag dauerten die Nacharbeiten der Feuerwehr an.

Anmeldung

Übungs- / Ausbildungsveranstaltung Gesamtbereitschaft LE 01.09.2014
20140901 Übung Bereitschaft Im Rahmen unseres Dienstabends organisierte wieder Gruppe eine überörtliche Ausbildungsübung. Ziel der Aktion ist, die Zusammenarbeit der drei Ortsgruppen aus LE zu vertiefen.

Dieses Mal wurde ein Brand im Jugendhaus Leinfelden (Areal), in der Max-Lang-Straße angenommen. Mehrere Personen waren durch das Feuer betroffen und mussten durch die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen gerettet werden. Am definierten Übergabepunkt standen die DRK Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen bereit und begannen direkt mit der Verletztenversorgung, sowie der Betreuung der unverletzten. Insgesamt waren es 14 Mimen, welche versorgt und betreut werden mussten.

Ziel dieser Übung war es die Koordination und Führung der Einsatzkräfte zu beleuchten, sowie die Patientenversorgung und Vorbereitung der Patientenübergabe an den Rettungsdienst.

Unter dem Motto „wer nicht übt, macht keine Fehler und lernt daraus“, konnten wieder wichtige Erkenntnisse gesammelt werden. Diese werden in nachgehenden Besprechungen beleuchtet, analysiert und in die weitere Helferqualifikation einfliesen.

Unser Dank richtet sich natürlich wieder an die Übungsvorbereitungsgruppe, sowie an die Kameraden der Feuerwehr Abteilung Stetten.

Anmeldung

Brand Filderstadt - Einsatz SEG-Betreuung 31.08.2014
20140831 Brand Filderstadt Artikel Esslinger Zeitung
Filderstadt (pol) - Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es am Sonntag, gegen 05.30 Uhr, auf dem Gelände einer Schreinerei in Filderstadt-Bernhausen zum Brandausbruch. Kurz nach dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte griff der Brand von einem Spänelager aus auf das Schreinereigebäude und anschließend auf das angrenzende Wohnhaus über. Das Wohnhaus sowie zwei weitere angrenzende Gebäude wurden evakuiert. Der Eigentümer der Schreinerei, eine Bewohnerin eines Nachbargebäudes sowie zwei der eingesetzten Polizeibeamten wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst, welcher mit 16 Einsatzkräften vor Ort war, zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehren Filderstadt und Esslingen, welche mit 13 Fahrzeugen und 61 Einsatzkräften vor Ort waren, konnten den Brand zeitnah unter Kontrolle bringen. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen nach 300.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Anmeldung

Gratulation zum 80. Geburtstag
201408 Gratulation Mina Wir gratulieren auf diesem Wege noch Mina Hofmann, eine unserer Sozialfrauen aus Echterdingen zum 80. Geburtstag und wünschen ihr weiterhin viel Glück und Gesundheit.

Mina ist seit 1981 in der DRK Ortsgruppe Echterdingen tätig. Neben Hausbesuchen behinderter Mitbürger, der DRK-Kleiderkammer und Aktionen der Sozialen Dienste der Stadt Leinfelden-Echterdingen (Bewirtung Spielwiese, Fildern über 60, Weihnachtsfeiern, etc) ist sie bis heute noch aktiv bei Blutspenden und Blutspender-Ehrungen der Stadt LE.

Wir hoffen, dass sie uns noch lange mit Rat und Tat zur Seite steht.

Anmeldung

Flammende Sterne Ostfildern 15.-17.08.2014
201408 Flammende Sterne 20140816 Flammende Sterne Beim diesjährigen Flammende Sterne in Ostfildern unterstützten wieder Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen die Kameraden.

Bei den verschiedensten Music Acts und mehreren Hilfeleistungen, konnten unsere Kräfte trotzdem die tolle Atmosphäre genießen und hatten viel Spaß mit den Kameraden. Im Großen und Ganzen war es wieder eine großartige Gemeinschaftsleistung mit vielen Kräften aus dem ganzen Kreisgebiet Esslingen.

Anmeldung

Rock 'n' Steak mit The BossHoss 14.08.2014
20140814 Konzert BossHoss Das war ein ganz besonderer Leckerbissen für die glücklichen Gewinner von Rock 'n' Steak: Zusammen mit The BossHoss hatte Antenne 1 zu einer ganz besonderen Grillparty eingeladen! Neben leckeren Steaks und Gemüse vom Grill gab es ein exklusives Konzert in stilechter Westernatmosphäre für die Hörer.

Insgesamt 24 antenne 1-Hörer konnten Alec „Boss Burns“ Völkel und Sascha „Hoss Power“ Vollmer am Donnerstagabend persönlich kennenlernen und in privater Atmosphäre den Abend mit ihnen zu verbringen. Dabei gab es nicht nur leckeres Grillgut für den Magen, sondern auch Musik von The BossHoss für die Ohren. Denn die Cowboys hatten natürlich Gitarre und gute Laune im Gepäck und spielten einige Songs in akustischer Version für die Anwesenden. Auch nach dem gemeinsamen Abendessen nahmen sich The BossHoss noch Zeit für ihre Fans und signierten fleißig Autogrammkarten, CDs und Shirts.

Das DRK LE sicherte die Veranstaltung im Pressehaus Stuttgart sanitätsdienstlich ab.


Anmeldung

Tiefgaragenbrand sorgt für Großeinsatz in Ostfildern 13.08.2014
20140813 Tiefgaragenbrand - Friebe PR Pressemitteilung der Feuerwehr Ostfildern:

Am Mittwoch, 13. August 2014, wurde die Feuerwehr Ostfildern Abteilung Ruit um 17:31 Uhr zu einem Keller- / bzw. Tiefgaragenbrand in eine Wohnanlage bestehend aus 6 Häusern mit 78 Wohnungen sowie einer gemeinsamen Tiefgarage gerufen. Wegen der Größe des Objekts und den noch in den Gebäuden befindlichen Bewohnern wurde Alarm für alle vier Abteilungen der Feuerwehr Ostfildern ausgelöst.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war eine starke Rauchentwicklung am Gebäude festzustellen, zahlreiche Bewohner des Gebäudes, befanden sich davor. Aus dem Treppenhaus drang Rauch, im Treppenhaus installierte Rauchmelder hatten angeschlagen. Im Gebäude selbst befand sich eine nicht bekannte Zahl weiterer Bewohner.

Es wurden umgehend zwei räumliche und inhaltliche Abschnitte gebildet, deren Aufgaben zum einen in der umgehenden Einleitung der Brandbekämpfung und zum anderen in der sofortigen und vollständigen Räumung des Gebäudes bestanden.

Mit insgesamt 12 Atemschutztrupps wurde die Brandbekämpfung über die angegliederte Tiefgarage und das Treppenhaus verschiedene Zugänge vorgetragen. Auf Grund des großen Bedarfs an Atemschutzträgern wurde die Feuerwehr Esslingen mit Gerätewagen Atemschutz und einem weiteren Löschfahrzeug angefordert.

Zur Belüftung der Tiefgarage und der Keller wurde neben den Lüftern der Löschfahrzeuge der Großlüfter der Firma Festo eingesetzt.

Bewohner wurden durch Atemschutzgeräteträger mit sogenannten Fluchthauben, ein Aktivkohlefilter der mit einer Haube über dem Kopf getragen wird und die Begehung kurzer verrauchter Wege ermöglicht.

Insgesamt wurden 54 Personen vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst betreut.

Damit Bewohner nicht der Witterung ausgesetzt waren, wurde ein Versorgungs- und Betreuungspunkt im nahegelegenen Feuerwehrgerätehaus Ruit eingerichtet.
Nach einer Stunde war der Brand unter Kontrolle und Nachlöscharbeiten konnten durchgeführt werden. Nachdem die Brandbekämpfung abgeschlossen war und das Treppenhaus belüftet wurde, konnten die Bewohner gegen 21:30 Uhr wieder Stockwerk für Stockwerk zurück in ihre Wohnungen gelassen werden.

Gemeldet wurde der Brand von Bewohnern, die über Rauchmelder darauf Aufmerksam gemacht wurden. Somit wurden vorab schon viele Bewohner vor Eintreffen der Feuerwehr gewarnt.

Zur Brandursache und Schadenshöhe hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Die Einsatztätigkeiten der Feuerwehr waren vor Ort gegen 23 Uhr abgeschlossen. Eine Brandwache ist bis ca. 0:30 Uhr noch vor Ort.

Im Einsatz waren insgesamt 90 Kräfte der Feuerwehr Ostfildern mit 12 Fahrzeugen und Esslingen mit 3 Fahrzeugen. Der Rettungsdienst war mit 38 Kräften und 19 Fahrzeugen vor Ort.

Von Seiten der Stadt Ostfildern waren der Oberbürgermeister Christoph Boley und der 1. Bürger-meister Rainer Lechner mit einem Mitarbeiter anwesend.

Die Polizei war mit mehreren Streifen vor Ort.

Anmeldung

Gemeldeter Brand eines Backofens 08.08.2014
Pressemitteilung des Polizeipräsidium Reutlingen vom 09.08.2014

Leinfelden-Echterdingen (ES): Unsachgemäßer Betrieb eines Backofens löst Feuerwehreinsatz aus

Am Freitagvormittag verursachte ein Einbaubackofen in einem Wohnhaus im Layhweg einen Großeinsatz der Feuerwehr. Nachdem die Wohnungsinhaberin an ihrem Backofen das Selbstreinigungsprogramm in Betrieb genommen hatte, kam es zu einer starken Rauchentwicklung im Innenraum des Ofens. Als der Rauch auch nach außen drang, befürchtete der Familienvater wohl Schlimmeres, weshalb er den Backofen ausschaltete und die Wohnung lüftete. Als der Mann anschließend die entsprechend dem eingeschalteten Programm ordnungsgemäß verriegelte Backofentür gewaltsam öffnete, schlugen ihm Stichflammen entgegen, worauf er die Feuerwehr alarmierte. Die schnell eintreffenden Einsatzkräfte trennten das Gerät vom Stromnetz und entfernten es aus der Wohnung. Die drei Familienmitglieder kamen mit dem Schrecken davon, aber der Backofen im Wert von einigen hundert Euro dürfte total beschädigt sein. Die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen war mit insgesamt 36 Mann und 7 Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst des DRK setzte 2 Fahrzeuge und 5 Einsatzkräfte ein.

Anmeldung

KSK MusikOpen Ludwigsburg 03.08.2014
20140803 KSK1 Beim diesjährigen KSK MusicOpen in Ludwigsburg unterstützten wieder Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen die Kameraden aus Ludwigsburg.

Bei den verschiedensten Music Acts und mehreren Hilfeleistungen, konnten unsere Kräfte trotzdem die tolle Atmosphäre im Innenhof des Schloss Ludwigsburg genießen und hatten viel Spaß mit den Kameraden. Im Großen und Ganzen war es wieder eine großartige Gemeinschaftsleistung über die Kreisgrenzen hinaus.
20140803 KSK3
20140803 KSK4
20140803 KSK5

Anmeldung

Gemeldeter Rauch aus Fernseher in Wohnung 03.08.2014
Pressemitteilung des Polizeipräsidium Reutlingen vom 04.08.2014

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Großeinsatz der Rettungskräfte

Aufgrund eines technischen Defekts hat ein alter Röhrenfernseher am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr in einer Wohnung in der Schönbuchstraße in Leinfelden zu schmoren begonnen. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es dem Besitzer mit einem Feuerlöscher Schlimmeres zu verhindern. Da die Rettungskräfte zunächst von einem Wohnungsbrand ausgehen mussten, rückten die Feuerwehr mit einem Großaufgebot und der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen aus. Außer dem kaputten Fernseher gab es keinen Schaden und es wurde niemand verletzt. (ms)

Anmeldung

Das Deutsche Rote Kreuz in 3 Minuten erklärt

Veröffentlicht am 31.07.2014

Wisst ihr, was das DRK alles macht? Wann werden wir aktiv und wo helfen wir?

Produktion: TrickFilmProduktion - Matthias Daenschel

Anmeldung

Neues Einsatzfahrzeug Ortsgruppe Echterdingen
20140726 Fahrzeugabholung KTW Echterdingen Vom 25. auf den 26.07. war eine Delegation von 5 Helfern aus Echterdingen in Schönebeck bei der Firma Ambulanz Mobile um dort ihr "neues" Fahrzeug* in Empfang zu nehmen. Nach einer Werksbesichtigung am Freitag und Ansprache der letzten Änderungen konnte das Fahrzeug dann am Samstag endlich übergeben werden. Fast 2 Jahre Arbeit, Planung und Vorbereitung stehen für dieses Projekt. Weitere Bilder und Termine gibt es bald hier und auf Facebook und auch im Amtsblatt.

Hiermit ein erster Dank an alle Helfer, welche viel Zeit und Arbeit in dieses Projekt gesteckt haben. Weiterhin ein Dank an die Firma Ambulanz Mobile, welche uns preislich sehr entgegenkam und uns kostenfrei diverse Bereiche des Fahrzeugs ersetzt und erneuert hat.(BB)

*bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein knapp 4 Jahre alten Leasing-Rückläufer, welcher ehemals in Neustadt beim dortigen ASB-Rettungsdienst als RTW eingesetzt war.

Anmeldung

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr LE 25.+26.07.2014
20140725 BF-Tag JFW LE Ein arbeitsreiches Wochenende stand den Jugendfeuerwehrlern aus LE bevor. Schon am Freitag besuchte das DRK LE die JFW in Musberg und stellte verschiedene Einsatzfahrzeuge, sowie Tragen vor. Die Jugendlichen konnten so die Fahrzeuge genau anschauen und verschiedene Tragetechniken üben.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden dann die Jugendfeuerwehrler aus dem Schlaf alarmiert "Einsatzstichwort - Personensuche". Zusammen mit der DRK Rettungshundestaffel Göppingen und dem Jugendrotkreuz LE begann dann eine mehrstündige Suchaktion.

Anmeldung

Übungs- / Ausbildungsveranstaltung Gesamtbereitschaft LE 14.07.2014
20140714 Gesamtübung LE Im Rahmen unseres Dienstabends organisierte eine Gruppe eine überörtliche Ausbildungsübung. Ziel der Aktion ist, die Zusammenarbeit der drei Ortsgruppen aus LE zu vertiefen.

Angenommen wurden zwei Einsatzstellen, mit dem selbem Szenario parallel zu meistern, um eine Vergleichbarkeit herzuführen. Jeweils ein Fahrzeug pro Ortsgruppe fuhr eine andere Einsatzstelle an und musste mit dem unterschiedlichsten Materialen arbeiten.
Die Mimen simulierten einen Verkehrsunfall zwischen Motorradfahrer und einem Passanten.

Übungsbeobachter bewerteten die Maßnahmen und werteten die einzelnen Maßnahmen aus. In der anschließenden Nachbesprechung wurde dann auf die einzelnen Vorgehensweisen eingegangen, besprochen und Verbesserungsvorschläge unterbreitet.

Die Konzeption wurde als äußerst positiv aufgenommen und verlangt nach weiteren Terminen dieser Art, welche gewiss folgen werden.

Anmeldung

Public Viewing im Schwabengarten Leinfelden 12.06. – 13.07.2014
20140713 Public Viewing An allen 7 Spieltagen, der Deutschen Mannschaft, sicherte die DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen das Public Viewing im Schwabengarten Leinfelden sanitätsdienstlich ab.

Da die Spiele teilweise bis spät in die Nacht gingen, war es eine große Herausforderung, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu diesem Sanitätsdienst zu gewinnen, denn sie selbst mussten am nächsten Tag wieder zur Arbeit. Daher gilt ein besonderer Dank der Bereitschaftsleitung Leinfelden-Echterdingen für dieses Engagement und wir danken auch dem Schwabengarten für die hervorragende Verpflegung.

Neben kleineren Blessuren, Hilfeleistungen und verschiedenstem Wetter, konnten unsere Kräfte ein tolles Public Viewing, mit den Fans aus der Region genießen.

Auch wenn wir als DRK neutral aufgestellt sind, haben wir uns mit den Fans über tolle Spiele der Deutschen Mannschaft gefreut und natürlich auch den Titel als Weltmeister begrüßt. In diesem Zuge möchten wir auch der Deutschen Mannschaft unseren Glückwunsch übermitteln.

Anmeldung

Hochzeit von Tanja und Christoph Nill 12.07.2014
20140712 Hochzeit Nill Die DRK Bereitschaft Leinfelden-Echterdingen freut sich ein glückliches Hochzeitspaar an ihrem schönsten Tag im Leben zu begleiten.

Unsere Helferin Tanja Reuschlein hat sich getraut, den Bund der Ehe zusammen mit dem Christoph ein zu gehen. Die kirchliche Trauung fand am 12.07.2014 in Echterdingen statt.

Natürlich standen auch die Helferinnen und Helfer der Bereitschaft Spallier, als das Brautpaar aus der Kirche kam und welches sich durch eine große Anzahl von Mullbinden in das gemeinsame Leben schneiden musste.

Eine Besonderheit hatten die RK-Kameraden auch noch, kurzerhand wurde der Transportanhänger in eine Hochzeitskutsche umgewandelt, womit das Brautpaar quer durch LE transportiert wurde.

Wir wünschen dem Paar alles Gute auf ihrem gemeinsamen Wege und viele tolle Erinnerungen an den "schönsten Tag ihres Lebens".

Anmeldung

Condor-Maschine Boeing 757 muss am Flughafen Stuttgart Notlanden 07.07.2014
20140707 Notlandung Flughafen Stgt STUTTGART: Condor-Maschine Boeing 757 muss gegen 16 Uhr am Flughafen Stuttgart Notlanden. Die Maschine war zuvor von Stuttgart aus in Richtung Türkei gestartet.

Entgegen ersten Zeugenberichten hat das rechte Triebwerk nicht gebrannt. Aufgrund eines Vogels, der beim Starten in das Triebwerk geraten ist, wurde kurzzeitig die Verbrennung der Motoren sichtbar, so ein Sprecher der Fluggesellschaft gegenüber den Stuttgarter Nachrichten.

Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz.

Anmeldung

Marktplatzfest der FFW Abt. Leinfelden 5.+6.07.2014
Plakat Marktplatzfest 2014 Die Abteilung Leinfelden der Freiwilligen Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen feiert in diesem Jahr ihr 112-jähriges „Feuerwehrjubiläum“. Zusätzlich erreicht auch das Gerätehaus in Leinfelden das stolze Alter von 60 Jahren. Aus diesen beiden Anlässen haben die Organisatoren auch dieses Jahr wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

Selbstverständlich wird in gewohnter Weise für Speis und Trank gesorgt, neben den Grillprodukten dieses Jahr wieder mit Flammkuchen, Sauren Kutteln und Maultaschen des DRK. Als besonderes Highlight haben sich die Partnerwehren der Abteilung Leinfelden angekündigt, welche am gesamten Wochenende die Besucher mit ihren lokalen Spezialitäten verwöhnen werden.

Neben den kulinarischen und musischen Angeboten finden auch dieses Jahr zahlreiche Aktivitäten und Vorführungen rund um den Marktplatz statt. Eine Fahrzeugausstellung und die Spielstraße der Jugendfeuerwehr können am Sonntag genauso angeschaut werden wie die Einsatzübungen der Jugendfeuerwehr und der aktiven Wehr. Im Brandcontainer der freiwilligen Feuerwehr Leonberg wird ein Zimmerbrand simuliert.

Zusätzlich gibt es ein Info-Stand des DRK Leinfelden-Echterdingen, sowie der Verkauf von aktuellen KFZ + Motorrad-Verbandkästen und Warnwesten.

Schauen Sie also vorbei und feiern Sie mit uns unser kleines Doppeljubiläum. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen, Abteilung Leinfelden, freuen sich bereits jetzt schon auf Ihren Besuch!

Anmeldung

Motocross Aichwald am 28. + 29.06.2014
20140628 Motocross Aichwald Einer der größte DRK-Sanitätsdienst in der Region - Das Motocross Aichwald

DRK Leinfelden-Echterdingen unterstützt am 28. + 29. Juni 2014, mit jeweils 6 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen.

Nur noch wenige Tage sind es bis zum internationalen Motocross Aichwald. Das Deutsche Rote Kreuz Aichwald ist bei allen Rennen für die notfallmedizinische Versorgung der Zuschauer, Gäste und Teilnehmer auf dem Gelände verantwortlich. Deshalb laufen auch beim hiesigen DRK die Vorbereitungen auf Hochtouren. So werden für die Sanitätsdienste auf der Strecke und im Festzelt rund 90 Einsatzkräfte – vom Notarzt bis zum Sanitäter - die notfallmedizinische Versorgung sicherstellen. Darüber hinaus stellt die Bereitschaft Aichwald die Einsatzleitung für jegliche Sanitäts- und Notfalleinsätze vor Ort durch erfahrenes Personal. Iris Reichle, die stellvertretende Vorsitzende des hiesigen DRK-Ortsvereins, und Peter Pfleiderer, Bereitschaftsleiter der örtlichen Bereitschaft, bilden die Einsatzleitung.

Das Rennen ist für uns jedes Jahr aufs Neue ein logistischer Aufwand und eine große Herausforderung“, erklärt die Leiterin des Organisationsteams Iris Reichle. An allen kritischen Stellen der Rennstrecke stehen Helfer bereit, um im Notfall schnell Hilfe leisten zu können. Bei den Einsätzen auf der Strecke wird die DRK-Bereitschaft Aichwald von Sanitätern aus benachbarten DRK-Bereitschaften unterstützt.

„Selbst Rettungskräfte aus der Landeshauptstadt Stuttgart werden uns dieses Jahr unterstützen!“ verkündet der Einsatzleiter Peter Pfleiderer. „Der gute Ruf der Rotkreuzler aus Aichwald macht also nicht an der Kreisgrenze halt“, erzählt Pfleiderer ein bisschen mit Stolz erfüllt. Die Vorbereitung für den größten Sanitätsdienst-Event der Bereitschaft Aichwald beginnt schon Ende des Vorjahres. Bereitschaften, Notärzte, Rettungsassistenten und weitere Rettungskräfte müssen angeschrieben und für das Motocross Aichwald gewonnen werden.

Der kleine Fuhrpark der Rotkreuzler aus Aichwald reicht für diese Veranstaltung nicht aus. Somit müssen Rettungs-, Kranken- und Transportfahrzeuge gesucht und reserviert werden. Auch die Verpflegung der Einsatzkräfte muss frühzeitig geplant werden. „Ist die Verpflegung gut, kommen die Einsatzkräfte auch wieder“, weiß Iris Reichle aus eigener Erfahrung. Des Weiteren stehen mehrere Treffen mit dem Veranstalter an um gemeinsame Positionen und Kommunikationswege festzulegen. In den Wochen vor dem Motocross glühen bei Iris Reichle und Peter Pfleiderer die Telefondrähte. Absagen von Einsatzkräften oder von Einsatzfahrzeugen sind jetzt Hiobsbotschaften für die beiden Organisatoren. „Seit Jahrzehnten wird der Sanitätsdienst von der Bereitschaft Aichwald vorbereitet und organisiert und bis jetzt haben wir es jedes Jahr gemeistert“ geben die Beiden zum Schluss an.

Anmeldung

Hauptübung der Feuerwehr LE am 28.06.2014
20140628 Hauptübung LE 29.06.2014 . Gesamtstadt Leinfelden Echterdingen Stetten Musberg . erstellt von Carsten Stierle

Am 28.06.2014 fand die Hauptübung aller vier Einsatzabteilungen der Feuerwehr LE statt. In einem Bürogebäude in Stetten war es zu einem Brand in der Tiefgarage des Objektes gekommen. Es befanden sich noch mehrere Personen in dem Bürogebäude...

„Ihr haben die Sache gut gemeistert, trotzdem konnten wir alle dazulernen“. Mit diesen Worten schloss Kommandant Wolfgang Benz die Jahreshauptübung der FF LE am 28.06.2014 ab.

Doch der Reihe nach. Um 14.06 Uhr wurde (Übungs-)Alarm für alle vier Abteilungen der Feuerwehr LE ausgelöst. In einem Bürogebäude in der Denkendorfer Straße in Stetten war in einer Tiefgarage ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Personen befanden sich noch im Gebäude. Soweit die Annahme der Übungsleitung um Abteilungskommandant Maier aus Stetten.

Nach und nach trafen die Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK an der Einsatzstelle ein. Hartmut Raff, Einsatzleiter dieser Übung, ließ gleich zu Beginn zwei Einsatzabschnitte bilden. Brandbekämpfung in der Tiefgarage und Rettung der Personen in den darüber liegenden Stockwerken.

Die Kräfte im Abschnitt „Rettung“ begannen mit der Evakuierung der Personen aus dem Gebäude. Dies geschah über die Drehleiter, tragbare Leitern sowie dem Treppenhaus. Alle elf Personen wurden aufgefunden und gerettet.

Der Abschnitt „Tiefgarage“ hatte den Auftrag, dass Feuer in der Tiefgarage zu bekämpfen. Dies ist deshalb wichtig, damit die Rauchausbreitung reduziert bzw. unterbunden werden kann. Und genau hier konnte Potenzial erkannt werden. Eine Brandschutztüre wurde absichtlich unterkeilt. Diese gilt es in einem Realeinsatz möglichst schnell zu erkennen und zu verschließen. Dadurch kann eine Ausbreitung der giftigen Rauchgase in den Treppenraum wirkungsvoll unterbunden werden. „Nicht jede Person muss zwingend aus dem Gebäude evakuiert werden. Solange keine Gefahr besteht, kann die Person auch in der Sicherheit des Gebäudes bleiben“ gab Wolfgang Benz in der Schlussbesprechung als Feedback nach rund 1,5 Stunden weiter. Letztlich ist allen Beteiligten klar, dass die Übungskünstlichkeit das Verhalten der Einsatzkräfte beeinflussen kann.

Die gemeinsame Übung mit allen Kameraden aller Stadtteile ist ein wichtiger Aspekt, um auch im Einsatzfall Hand in Hand unter Annahme der gleichen Voraussetzungen zu arbeiten.

Anmeldung

Kooperation mit der Stadt Leinfelden-Echterdingen und dem DRK
Plakat Demenzveranstaltung LE "Demenz geht uns alle an"
Auf Initiative der Sozialleitung vom DRK-Ortsvereins Leinfelden-Echterdingen, beteiligt sich die DRK-CuraVita an der Informations- und Aktionsreihe der Stadt Leinfelden-Echterdingen zum Thema "Demenz geht uns alle an".

Wir freuen uns auf ein reges Interesse!

DRK CuraVita - Ihr kompetenter Partner rund um die Themen Senioren und Pflege

Hilfe im Umgang mit Demenz
Zu dieser Informationsveranstaltung laden wir Sie herzlich ein.
  • Mittwoch, 25. Juni 2014
  • 19:00 Uhr
  • DRK-Heim, Christophstr. 11 in L.-E.-Echterdingen
  • Referentin: Frau Christel Meixner
Die Veränderung, die mit einer Demenzerkrankung einhergehen, stellen Betroffene und Angehörige vor Herausforderungen. Aus diesem Grund bietet die DRK-CuraVita einen speziellen Vortrag zu diesem Thema an. In der Informationsveranstaltung werden nicht nur Hintergrundwissen zu bestimmten Verhaltensmustern für Betroffene vermittelt, sondern auch Wege für den alltäglichen Umgang miteinander aufgezeigt. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die mit demenzerkrankten Menschen Kontakt haben.

Anmeldungen sind nicht erforderlich.
Mehr Bewegung - trotz Demenz
Zu dieser Aktionsveranstaltung laden wir Sie herzlich ein.
  • Montag, 21. Juli 2014
  • 14:00 - 16:30 Uhr
  • DRK-Heim, Weidacher Str. 31 in L.-E.-Stetten
  • Referentin: Frau Andrea Apel
Menschen mit Demenz bewegen sich im Alltag meist nur wenig, nehmen Fehlhaltungen ein und haben oft kein Gespür mehr für den eigenen Körper. Um Muskelaufbau oder gar Gelenkversteifungen vorzubeugen, stellt das DRK ein spezielles Bewegungsangebot für Betroffene und ihre Angehörigen vor. Die Aktionsveranstaltung vermittelt Angehörigen, wie sich Bewegungsübungen im Alltag eines an Demenz erkrankten Menschen mit Spaß und Freude umsetzen lassen.

Anmeldung bitte unter:

Pflegestützpunkt Leinfelden-Echterdingen
Telefon: 07 11 / 16 00 - 251
Telefon: 07 11 / 16 00 - 229
Fax: 07 11 / 16 00 - 200
Email: s.schmitz(at)le-mail.de
Email: n.hefele(at)le-mail.de
Anmeldung

Brand in Echterdingen am 23.06.2014
Gemeldete starke Rauchentwicklung - vergessener Topf auf eingeschalteter Herdplatte (Burgstraße)

Pressemitteilung Polizeipräsidium Reutlingen vom 24.06.2014

Echterdingen (ES) - Topf auf Herd vergessen

Ein Fleischtopf auf der eingeschalteten Herdplatte war ursächlich für eine starke Rauchentwicklung am Montagnachmittag, kurz vor 15.45 Uhr, in einer Wohnung in der Burgstraße. Die Wohnungsmieterin im 1. Stock des Gebäudes hatte beim Weggang vergessen, den Herd auszuschalten. Als aus einem Fenster Rauch drang, verständigten Anwohner die Feuerwehr. Diese nahm den angekohlten Topf vom Herd und belüftete die Wohnung. Zwei in der Wohnung zurückgelassene Hunde und zwei Katzen konnten unverletzt geborgen werden. Lediglich am Topf entstand geringer Sachschaden. Die Feuerwehr aus Leinfelden-Echterdingen war mit 29 Mann und sechs Fahrzeugen, das DRK mit drei Fahrzeugen und zehn Mann vor Ort.

Anmeldung

Brand in Echterdingen am 07.06.2014
Brand Echterdingen 20140607 Am Samstagmittag, den 7.6.2014, kam es gegen Viertel nach 12 auf einer Hotelbgroßbaustelle im Bereich der Ulmer Straße in Echterdingen zu einem Brand in einem Baucontainer. Zunächst wurde die Abteilung Echterdingen alarmiert. Kurze Zeit später ließ Einsatzleiter Hartmut Raff die Alarmstufe erhöhen, so dass die Abteilungen Stetten und Leinfelden ebenfalls alarmiert wurden.

Die ersten Einsatzkräfte fanden einen im inneren brennenden und stark verrauchten Baucontainer vor. Der Rauch und die Flammen drohten auf weitere Teile und Container überzugreifen. Sofort wurde ein Löschangriff unter Atemschutz eingeleitet und die Türe des Containers geöffnet. Die Brandbekämpfung zeigte umgehend Wirkung. Der Rauch wurde weniger und das Feuer konnte rasch gelöscht werden.
Im weiteren Verlauf wurden die angrenzenden Container durch die Feuerwehr, im Beisein der Polizei, geöffnet und untersucht. Glücklicherweise kamen keine Menschen zu Schaden. Die Einsatzstelle wurde nach der abgeschlossenen Brandbekämpfung und Verschließung der Container an die Polizei übergeben.

Anmeldung

Großalarm Flughafen Stuttgart am 07.06.2014
Großalarm Flughafen 20140607 Am Samstagmorgen meldete ein Flugzeug eine Notlage dem Flughafen Stuttgart. Umgehend wurden Rettungskräfte wie im Alarmplan vorgesehen aus Stuttgart und Esslingen alarmiert. Das Flugzeug konnte sicher am Flughafen Stuttgart landen. Die Flughafenfeuerwehr begleitete es bis zu seinem Parkplatz. Für die restlichen Kräfte im Bereitstellungsplatz war der Einsatz schnell beendet.

Anmeldung

Rauch aus Wohnung 03.06.2014
Brand Leinfelden 20140603 Pressemitteilung Polizeipräsidium Reutlingen vom 03.06.2014

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Starke Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus

Eine starke Rauchentwicklung aus der Wohnung eines Sechsfamilienhauses in der Tulpenstraße erschreckte die Bewohner am Montagnachmittag. Eine Anwohnerin hatte gegen 16.20 Uhr den Rauch entdeckt und daraufhin die Rettungskräfte allarmiert. Die recht schnell vor Ort eintreffenden Wehrmänner drangen, nachdem niemand öffnete, mit Atemschutz in die Wohnung ein und konnten sogleich die Ursache der Rauchentwicklung erkennen. In der Küche war eine Herdplatte eingeschaltet und darauf stand eine gläserne Kuchenplatte mit Kuchenresten und einer Abdeckhaube aus Kunststoff. Die Abdeckhaube war durch die starke Hitzeentwicklung geschmolzen, was zu der erheblichen Rauchentwicklung führte. Die im Zuge der ersten Maßnahmen evakuierten Hausbewohner konnten nach etwa einer Stunde wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Sachschaden entstand lediglich am Herd in Höhe von etwa 1.000 Euro. Verletzte Personen gab es nicht. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Leinfelden mit 35 Mann war noch das DRK mit 14 Einsatzkräften vor Ort.


Anmeldung

Betreuungseinsatz am Stgt. Flughafen 20.05.2014
Betreuungseinsatz Flughafen 20140520 Passagiere müssen im Terminal auf Feldbetten übernachten - Fehler im Flugzeug in Stuttgart

STUTTGART: Unfreiwillig fest sitzen derzeit 150 Fluggäste am Flughafen Stuttgart. Der Flug DE2382 der Airline Condor von Stuttgart in die beliebte türkische Touristenregion Antalya sollte planmäßig am Dienstag um 15 Uhr abheben. Bei der Flugvorbereitung kam es aber zur Anzeige einer Fehlfunktion. Dieser Fehler konnte nicht mehr innerhalb der Öffnungszeiten des Flughafens behoben werden, so eine Sprecherin der Airline. Ein Ersatzflugzeug sei nun bereit gestellt worden. Aufgrund des Nachtflugverbotes am FLughafen Stuttgart sind Starts zwischen 23 Uhr und 6 Uhr morgens verboten. Der Abflug soll nun um 06:30 Uhr am Mittwochmorgen erfolgen.

Es sind insgesamt 209 Passagiere auf den Flug gebucht. Passagiere, die in der Nähe wohnen, wurden mit Taxis nach Hause gefahren. Für etwa 150 Passagiere wurden am Flughafen Übernachungsmöglichkeiten eingerichtet, sie übernachten nun auf Feldbetten im Terminal. Die Passagiere werden vor Ort betreut und mit Mahlzeiten versorgt, nachdem alle Geschäfte im Flughafen geschlossen haben. Wie auf Twitter zu entnehmen ist, sollen die Hotels in der Umgebung wegen Messen ausgebucht sein.

Neben einem Arzt der Malteser für die medikamentöse Betreuung der Passagiere ist das DRK Esslingen mit 50 Helfer und 15 Fahrzeugen im Einsatz.

Anmeldung

JRK Kreiswettbewerb und Landesentscheid 17.05.2014
20140517 Kreisentscheid JRK 1 Auch im Jahr 2014 lud der Kreisverband Esslingen die Jugendrotkreuzler wieder zum Kreiswettbewerb ein. Die zahlreichen Gruppen trafen sich in Filderstadt Bernhausen um die besten des Kreises in drei verschiedenen Altersstufen zu küren. Auch das JRK Leinfelden- Echterdingen folgte der Einladung und nahm in der dritten Altersstufe ( 16- 27 Jahre ) teil. Am Ende eines spannenden Marathons aus Erster Hilfe, Rotkreuzwissen und anderer Disziplinen, ging das JRK LE schließlich als Sieger hervor und qualifizierte sich somit für den Landessentscheid, welcher einige Wochen nach dem Kreiswettbewerb in Rottenburg stattfand.

Dieses mal kamen die besten Gruppen aller Kreisverbände im Land Baden- Württemberg für einen Tag zusammen und mussten sich den Herausforderungen stellen. Die Kinder und Jugendlichen kämpften sich Tapfer durch die Aufgaben, ohne die Hilfe der Gruppenleiter. Auch an diesem Tag bewiesen die Kinder und Jugendlichen, dass sie sich zu Recht für den Entscheid qualifiziert hatten. Leider belegte das JRK LE „nur“ den siebten Platz und konnte somit nicht zum Bundesentscheid vorrücken. Jedoch war die Gruppe so motiviert, dass sie voller Stolz verkündeten, es nächstes Jahr wieder zu versuchen.

Anmeldung

Übung im Flughafentunnel 16.05.2014
Tunnelübung 20140516 Am Freitag übte die Freiw. Feuerwehr Filderstadt gemeinsam mit der Flughafenfeuer den Ernstfall im Tunnel unter dem Flughafen. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall, welcher zu einem Brand mit mehreren betroffenen Personen führte.

Unterstützt wurde die Übung durch rettungskräfte des Rettungsdienst Esslingen/Nürtingen gGmbH, sowie weiteren Helfern des DRK Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen.

Anmeldung

Hilfeschreie und Chaos in Stadtbahn 10.05.2014
Übung JUH 20140510 Hilfeschreie und Chaos in Stadtbahn: Johanniter üben mit großem Aufgebot auf SSB-Gelände

Rund 180 Übungsbeteiligte aus dem gesamten Regionalverband der Johanniter und ihrer Partnerorganisationen trainierten am Samstag, 10. Mai den Ernstfall. Auf dem Gelände der Stuttgarter Straßenbahnen AG in der Schockenriedstraße in Stuttgart-Möhringen stellten die Johanniter einen Verkehrsunfall einer Straßenbahn und einem PKW nach. Beteiligt waren von den Stuttgarter Johannitern die 6. Einsatzeinheit der Landeshauptstadt, welche die Johanniter gemeinsam mit der Bereitschaft Ost des Stuttgarter DRK stellen, Fahrzeuge und Personal der Rettungswache in Zuffenhausen sowie das Kriseninterventionsteam.

Ca. 70 Verletzte benötigten in dieser fiktiven Situation schnelle Hilfe. Rettungsdienst und Feuerwehr wurden alarmiert. Die Einsatzkräfte hatten nun die Aufgabe die Einsatzstelle zu sichern, die Zahl der Verletzten zu bestimmen und Ordnung ins Chaos zu bringen. Bei dieser Aufgabe müssen alle Rädchen ineinander greifen, die verschiedenen Einsatzkräfte müssen koordiniert werden. Es wurde ein Behandlungszelt aufgebaut, in dem die Verletzten direkt vor Ort versorgt werden konnten. 9 Verletzte wurden in die Klinik gebracht, 3 sogar auf dem schnellsten Weg mit einem Hubschrauber. Die Rettungshundestaffel der Böblinger Johanniter suchte Personen, die sich im Schock von der Unfallstelle entfernt hatten und übergab sie nach erfolgter Erstversorgung an den Rettungsdienst.
Die Standorte Esslingen, Tübingen, Reutlingen und Böblingen aus dem Regionalverband der Johanniter waren ebenfalls mit umfangreichem Personal und Fahrzeugen beteiligt. Unterstützt wurde die Übung von der Stuttgarter Straßenbahnen AG, die das Gelände sowie eine Stadtbahn zur Verfügung stellte und darüber hinaus von der Fachgruppe „Führung und Kommunikation“ des THW Stuttgart sowie der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart-Vaihingen mit Fahrzeug und Personal.

Die Zusammenarbeit und der Austausch der verschiedenen Einheiten und Organisationen standen im Vordergrund des realitätsnahen Trainings. „Bei großen Einsatzlagen trifft stets eine Vielzahl an Kräften unterschiedlicher Fachdienste und Standorte aufeinander“, erklärt Thomas Hanisch, Regionalvorstand im Regionalverband Stuttgart. „Das Kennen der jeweiligen Aufgaben und Erfordernisse sowie eine gut funktionierende Kommunikation sind essentiell für einen erfolgreichen Einsatz. Wir sind sehr zufrieden mit der Übung und werden sie in den nächsten Tagen mit allen Beteiligten auswerten. Wir erhalten aus diesen Übungen immer wieder wertvolle Hinweise für unsere Arbeit. Abläufe können so optimiert und die Erkenntnisse im realen Einsatz umgesetzt werden“, so Hanisch weiter.

Anmeldung

Dachstuhlbrand in Leinfelden 03.05.2014
Dachstuhlbrand Leinfelden 20140503 Dachstuhlbrand in Leinfelden- Feuerwehr und DRK im Großeinsatz

Leinfelden-Echterdingen:Am späten Samstagabend geriet der Dachstuhl eines Reihenhauses in der Albrecht-Dürer-Straße in Brand. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen, die mit 52 Wehrmännern an der Einsatzstelle gegen die Flammen kämpfte, konnte der Dachstuhl nicht mehr gerettet werden. Glücklicherweise konnten die Hausbewohner zuvor unverletzt das Gebäude verlassen; der Rettungsdienst war vorsorglich mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Nach ersten Schätzungen entstand an dem Gebäude ein Sachschaden von mehr als 100.000 Euro, die Suche nach der Brandursache dauert an.

Anmeldung

Pergola in Vollbrand an einem Wohnhaus 22.04.2014
Brand Echterdingen 20140422 Gegen halb 2 am Dienstagmorgen kam es im Eichenweg in Leinfelden- Echterdingen aus bisher unbekannten Gründen zu einem Brand einer Pergola. Laut Anwohnern brannte wohl erst eine Mülltonne und dann die komplette Pergola.
Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr Leinfelden- Echterdingen konnte verhindert werden das der Brand auf das Wohnhaus und den daneben geparkten PKW übergreift. Das Wohnhaus musste von der Feuerwehr geräumt und belüftet werden. Im Einsatz waren 42 Einsatzkräfte und 9 Fahrzeuge der Feuerwehr Leinfelden- Echterdingen.

Anmeldung

1. AOK Frauenlauf auf der Messe 12.04.2014
AOK Frauenlauf 20140412 Der 1. AOK Frauenlauf startete in diesem Jahr auf der Landesmesse Stuttgart und führte die Läuferinnen über das Messeparkhaus in Richtung Plieningen.

Zur sanitätsdienstlichen Absicherung wurde das DRK Leinfelden-Echterdingen beauftragt und organisierte diese zusammen mit der Werksfeuerwehr der Messe Stuttgart. Im Start- und Zielbereich wurde eine kleine Sanitätsstation aufgebaut, die eigentliche Laufstrecke wurde mit Fahrzeugen abgesichert.

Anmeldung

Rauchentwicklung durch Defekt an Pyrolyseofen 05.04.2014
Rauchentwicklung Echterdingen 20140405 Pressemitteilung des PP Reutlingen:

Aufgrund einer starken Rauchentwicklung rückten am Freitagmorgen kurz vor 11.00 Uhr Feuerwehr und Polizei zu einer Firma in die Humboldstraße aus. In einem im Untergeschoss des Firmengebäudes befindlichen Lager- und Werkstattraum war aus einem Pyrolyseofen Rauch ausgetreten. Außer der Rauchentwicklung kam es noch zu einer Geruchsbelästigung durch die austretenden Dämpfe. Das Personal einer angrenzenden Firma, die am stärksten betroffen war, wurde kurzeitig evakuiert, bis die Geruchsbelästigung und der Rauch sich verflüchtigt hatten. Nach den Ermittlungen der Polizei ist es beim Betrieb des Ofens aus bislang noch nicht bekannten Gründen in der Nachbrennstufe des Ofens zu einem Temperaturanstieg gekommen. In der weiteren Folge ist Rauch ausgetreten, der sich schnell über gekippte Fenster ins Freie ausgebreitet hat und in die Räume der angrenzenden Firma gelangte.
Drei Mitarbeiter der betroffenen Firma wurden vom DRK betreut, das mit drei Fahrzeugen und 11 Rettungskräften vor Ort war. Verletzte Personen gab es nicht. Die Arbeiter konnten gegen 11.45 Uhr wieder in ihre Räume zurückkehren. Die Feuerwehr war mit 6 Fahrzeugen und 19 Mann vor Ort. Schadstoffe sind nach Auskunft der Feuerwehr nicht ausgetreten.

Anmeldung

Küchenbrand fordert eine verletzte Person 29.03.2014
Küchenbrand Leinfelden 20140329 Gegen halb 9 am Freitagabend kam es im Otto-Hahn-Weg in Leinfelden zu einem Küchenbrand. Nach ersten Angaben versuchte der Mieter heißes Fett mit Wasser zu löschen. Hierbei zog er sich schwere Verbrennungen im Gesicht zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Küchenbrand war beim Eintreffen der Feuerwehr schon erloschen.

Anmeldung

Ausbildung BOS-Führerschein
Fahrübung Slalom BOS-Führerschein Fahrübung BOS-Führerschein Erfolgreich schlossen 13 Helferinnen und Helfer die Ausbildung "BOS-Führerschein" ab.

Einen kompletten Tag mussten die Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen, nicht nur Theorie und praktische Übungen durchlaufen. Sondern auch eine Übungs- und Prüfungsfahrt im öffentlichen Straßenverkehr absolvieren.

Der sogenannte BOS-Führerschein ermöglicht ehrenamtliche DRK-Kräfte die Fahrerlaubnis für Fahrzeuge bis 4,75t zu erlangen, ohne zusätzlich eine Fahrschule besuchen und bezahlen zu müssen. Da die Fahrzeuge immer schwerer werden und der aktuelle Führerschein nur bis 3,5t das Fahren ermöglicht ist diese Ausbildung zwingend erforderlich.

Wir danken Manuel Ott, für die Unterstützung als Ausbilder und dass die Ausbildung zusätzlich zu unserem Gerätewagen (4,60t) auch auf dem KTW Typ B (3,80t) aus Denkendorf durchgeführt werden konnte.

Anmeldung

Amok-Alarm in Schule 17.02.2014
Quelle Stgt.-Nachrichten Ostfildern - Der Scharnhauser Park hat am Mittwoch den Ausnahmezustand erlebt. Um 11.37 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf aus der Schule im Park ein. Drei Mädchen hatten zuvor gemeldet, auf dem Hof der Grund- und Werkrealschule einen schwarz gekleideten Mann mit Sturmhaube und Schusswaffe gesehen zu haben. Daraufhin rückten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste mit einem Großaufgebot aus.
Ein Sonderkommando durchsuchte das Gebäude, ein Hubschrauber kreiste über dem Gelände. Ein Verdächtiger wurde zunächst nicht gefunden. Allerdings sieht die Polizei nicht zwingend einen falschen Alarm. „Wir sind von einer ernsten Bedrohungslage ausgegangen“, sagte Dieter Schneider, Präsident des Landeskriminalamts. Man müsse die Beobachtungen der Schülerinnen nun weiter abklären.
Etwa 420 Schülerinnen und Schüler schlossen sich nach dem Alarm mit ihren Lehrern in den Klassenzimmern ein. Sie wurden nach einigen Stunden nach und nach von den Spezialkräften der Polizei ins benachbarte Stadthaus gebracht, wo ihre besorgten Eltern sie in Empfang nehmen konnten. Die teils verstörten Kinder sollen jetzt von Schulpsychologen betreut werden. Verletzt wurde niemand.
Sowohl mit dem Ablauf des Einsatzes als auch mit der Reaktion der Schule zeigten sich die Beteiligten sehr zufrieden. Alles sei „schulmäßig“ abgelaufen, so Schneider – so, wie man es nach dem Amoklauf von Winnenden festgelegt und geübt habe. Reagiert haben auch manche andere Schulen: Nachdem das Regierungspräsidium am Mittwoch die Nachricht von dem Amok-Alarm in Ostfildern an alle Schulen in der näheren und weiteren Umgebung herausgegeben hatte, holte manche von ihnen ihre Schüler aus Sicherheitsgründen ins Gebäude.

Im Rahmen der Schnelleinsatzgruppe Betreuung, wurden auch Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen mit alarmiert und fuhren zusammen mit Kräften aus Filderstadt die Einsatzstelle an.
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten
Quelle Stgt.-Nachrichten

Anmeldung

Nach Knall und Rauch Einsatz für die Kräfte aus LE 18.01.2014
Quelle FriebePR Am Samstagabend gegen halb 11 wurde die Feuerwehr und das DRK Leinfelden-Echterdingen in die Bahnhofstraße alarmiert.
Gemeldet wurde wohl einen Knall und eine Rauchentwicklung im Baustellengelände der S-Bahnstation Leinfelden. Die eingetroffene Feuerwehr konnte in der Bahnhofstraße kein Brand oder eine Rauchentwicklung feststellen.
Somit konnte nach ausgiebiger Suche der Einsatz nach kurzer Zeit wieder beendet werden.

Anmeldung

Nachtrag zur Christbaumsammlung am 11.01.2014
Christbaumsammlung Das DRK Leinfelden-Echterdingen bedankt sich bei der Bevölkerung von Leinfelden-Echterdingen.

Unzählige Christbäume wurden durch die Kräfte aus Leinfelden-Echterdingen am Samstag abgeholt. Trotz des teilweise strömenden Regens waren wieder viele helfende Hände dabei und sammelten in Leinfelden, Ober- und Unteraichen, sowie in Stetten.
Die Einnahmen dieser Aktion kommen der ehrenamtlichen Arbeit hier am Ort zu Gute und unterstützt unsere Tätigkeiten.

Wir bedanken uns auch für die kleinen Geschänke, wie viele Süßigkeiten und Schokolade, sowie für Glühwein und kleine Schnäpse.

Ein besonderer Dank gilt den Firmen, welche uns jedes Jahr ihre Fahrzeuge zur Verfügung stellen und somit überhaupt solch eine Aktion ermöglicht.

Anmeldung

Neue Anmeldeplattform für Kurse Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Die Plattform ROTKREUZKURS.DE bietet Personen die einen Lebensrettenden Sofortmaßnahmenkurs für ihren Führerschein benötigen, die Möglichkeit diesen beim DRK in ihrer Umgebung zu suchen.

Auch das DRK Leinfelden-Echterdingen ist auf dieser Plattform vertreten.

Weitere Kursangebote finden Sie wie gewohnt unter der Seite Kursangebote


rotkreuzkurs.de DER ROTKREUZKURS*

Kannst du im
Notfall helfen?
Wer Auto fährt, muss auch in der Lage sein, Hilfe zu leisten, wenn auf der Straße was passiert. Entscheide dich am Besten gleich für das Original:

Melde dich für den Rotkreuzkurs an!

ROTKREUZKURS.DE (externer Link)

*Rotkreuzkurs entspricht dem Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen" und gilt für Führerscheinklassen „AM, A1, A2, A, B, BE, L, T

Anmeldung

Christbaumsammlung am 11. Januar 2014
Abrisszettel Christbaumabholaktion Das DRK Leinfelden-Echterdingen sammelt am Samstag ab 9 Uhr ausgediente Christbäume gegen eine geringe Spende von 2 Euro pro Christbaum ein. Zu den Sammelgebieten gehören Leinfelden, Unter- und Oberaichen, sowie Stetten.
Bitte stellen Sie Ihren Christabum ohne Weihnachtsschmuck und Christbaumständer am Samstag, 11.1., ab 9 Uhr gut sichtbar am Straßenrand zur Abholung bereit. Versehen Sie diesen bitte mit dem Abreisszettel aus dem letzten Amtsblatt oder einem Zettel mit Ihrer Adresse.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur rechtzeitig und gut sichtbar bereitgestellte Christbäume mitgenomen werden und in jeder Straße nur einmal gesammelt werden kann. Die Christbäume werden zur Kompostieranlage Stetten gebracht.
Bitte kein Geld an den Bäumen befestigen, es erreicht eventuell nicht diejenigen, für welche Sie es gedacht haben. Die Helfer holen die Entschädigung bei Ihnen ab.
Zusätzlich bittet die Stadtverwaltung nachdrücklich darum, keine ausgedienten Nadelbäume wild im Stadtgebiet oder in der freien Landschaft abzulagern. Tragen Sie bitte dazu bei, die Landschaft und das Stadtbild sauber zu halten.

Anmeldung

Brand in Silvesternacht - Leinfelden
Der Silvesterabend begann für die DRK Einsatzkräfte aus Leinfelden-Echterdingen ruhig. Doch bereits 15 Minuten nach Mitternacht wurden diese zu einem Brandeinsatz nach Leinfelden alarmiert.
In Leinfelden, Neuer Markt, wurden vermutlich durch einen Feuerwerkskörper mehrere Holzpaletten neben einem Einkaufsmarkt entzündet. Das Feuer beschädigte auch die Fassade des Gebäudes, Personen kamen hierbei nicht zu schaden. Die Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindern. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 7 000 Euro.

Anmeldung
Notruf: 112
Notruftafel / DRK Ortsverein LE
Blutspendentermine
Tag/Datum: 10.08.2017
Uhrzeit: 15:30 bis 19:30 Uhr
Wo: Mensa IKG, Leinfelden

weitere Termine
http://www.blutspende.de
Kontakt
DRK Ortsverein
Leinfelden-Echterdingen
Weilerwaldstraße 4
70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel.: 07 11 / 75 55 00
vorstand(at)drk-le.org
bereitschaft(at)drk-le.org
jrk(at)drk-le.org